Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Top 10 Tipps: mehr Besucher im Onlineshop

Der Onlineshop ist erreichbar, die ersten Bestellungen trudeln nach und nach ein – woohoo – das Abenteuer Ecommerce hat begonnen! Doch irgendwann kommt man zwangsläufig an diesen Punkt: ich brauche mehr Kunden für den Onlineshop! Die Erkenntnis ist eine Sache, nur was kann man als frischer Shopbetreiber tun?

Nehmen wir mal an, dass Sie kein nennenswertes Budget für Werbemaßnahmen haben und noch nicht über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügen. Es gibt einiges an Fleißpunkten, die fast jeder Onlinehändler oder Shopbetreiber mitnehmen kann. Ganz ohne Investitionsbereitschaft geht es hier allerdings auch nicht.

Denn entweder wird etwas Geld oder aber Ihre Zeit benötigt (oder sogar beides). Vorab möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass Angebote alá “Kaufen Sie 60.000 Kunden/Interessenten für Ihren Onlineshop” ganz und gar nicht zu empfehlen sind. Klar, Sie werden sehen können, dass es entsprechende Zugriffe gegeben hat, Verkäufe oder ernsthafte Anfragen sollten Sie bei solchen Angeboten aus dem “grauen Bereich” allerdings nicht erwarten.

Mehr Besucher für den Onlineshop

Möglichkeiten, wie man die Besucherzahlen des eigenen Onlineshops voranbringen kann, gibt es einige. Fangen wir doch einfach mal mit den Internet basierten Möglichkeiten an. Da hätten wir beispielsweise die Sozialen Medien. Kosten für deren Nutzung fallen in der Regel nicht an. Hier gilt es nun daher also etwas Zeit in die Hand zu nehmen und die entsprechenden Dienste einzurichten.

Social Media & Onlineshop

  • Instagram
  • Pinterest
  • Twitter
  • Facebook
  • Xing (kostenlos in der Basis Version)

Optional ggf. auch

  • Tumblr
  • Google+
  • Snapchat
  • Linkedin

Wurden die Dienste eingerichtet, wäre es als nächstes wichtig, dass diese im Onlineshop verlinkt werden. Teilweise können die verschiedenen Dienste auch untereinander verlinkt werden. Ist dies alles erledigt worden, sollte ein Redaktionsplan erstellt werden.

Schließlich bringt es nichts, wenn man viele, tote Profile betreibt. Inhalte müssen her und das am besten auch noch regelmäßig. Eine Möglichkeit dies zu bewältigen ist der Dienst “Hoot Suite”. Der Dienst ist als Basis Version kostenlos nutzbar.

Wer mehrere Kanäle über diesen Dienst verwalten möchte, der muss eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen.

Der Vorteil: über den Dienst können Tweets und Status Updates terminiert werden. Man könnte also zum Beispiel 1, 2 oder auch 4 Wochen im Vorfeld Inhalte planen, die dann automatisch über die hinterlegten Netzwerke verbreitet werden.

Aber auch ohne diese Automatisierung können Dienste wie z.B. Hoot Suite eine tolle Arbeitserleichterung sein, schließlich muss man sich nicht extra überall separat anmelden.

Onlineshop: Werbung außerhalb des Internets

Keine Sorge, es muss ja nicht gleich ein teures Magazin, Zeitungswerbung, Radio oder Tv sein. Allerdings sollte man sich bei der Werbung für den Onlineshop keinesfalls auf das Internet beschränken. Denn auch abseits des Internets gibt es viele, spannende und teils sehr gute und günstige Werbemöglichkeiten. Ein paar Beispiele möchte ich hier nun vorstellen.

Den Onlineshop, offline bekannt machen

  • Mini Flyer / Visitenkarten auslegen
  • Einkaufswagenchips mit Logo verteilen
  • Flyertausch z.B. Paketbeilagen bei anderen Händlern
  • Auto/Fahrrad/Motoroller mit Werbung bekleben
  • Bannerwerbefläche mieten z.B. an Gartenzäunen oder Häusern
  • Sponsoring von Vereinen (z.B. Trikotwerbung)
  • Wettbewerb, Meisterschaft oder Weltmeisterschaft ausrichten

Weitere Werbeideen für Onlineshops finden Sie übrigens in den folgenden Artikeln bei uns im Blog:

Raus aus dem Schatten, rein ins (Rampen-) Licht

Stellen Sie sich vor, geben Sie Interviews oder schreiben Sie Gastbeiträge für Blogs oder Magazine Ihrer Branche. Starten Sie ausgefallene Gewinnspiele. Dazu gilt noch zu sagen, es muss längst nicht immer ein Laptop, Tablet oder Smartphone sein. Verlosen Sie doch einfach Frühlings-, Grill- oder Picknick- Pakete oder was sonst zu Shop und Branche passt.

Auch Coupons könnten eine Möglichkeit sein, um mehr Besucher in Ihren Onlineshop zu bringen. Aber Vorsicht, so manch ein Shopbetreiber hat sich hier schon verkalkuliert. Überlegen Sie sich daher am besten im Vorfeld genau, ob Sie auch einem größeren Ansturm standhalten können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars