Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Onlineshop Umsatz steigern

Der Onlineshop ist installiert und die ersten Verkäufe sind gemacht. Jetzt stellen sich viele Shopbetreiber die Frage: wie lässt sich der Onlineshop Umsatz steigern? Kein Wunder, schließlich kann ein erfolgreicher Onlineshop das eigene Einkommen sichern oder auch einen neuen Umsatzkanal des eigenen Unternehmens darstellen.

Um den Onlineshop Umsatz zu steigern gibt es eine ganze Menge an Möglichkeiten. Werbung, Marketing oder Conversion Optimierung sind nur einige Optionen. In der Regel ist es allerdings noch viel einfacher den Umsatz eines Shops zu steigern. Bevor man Geld für Werbung (z.B. Facebook, Instagram, Google Ads) oder die Optimierung (Conversion, SEO) ausgibt, kann man gerade als frischer Shopbetreiber noch einige, andere Maßnahmen ausprobieren. Diese sind zwar nicht alle kostenlos, aber meiner Erfahrung nach zahlen sie sich trotzdem aus. Oben drein lassen sich die Tipps in der Regel unkompliziert und schnell in die Tat umsetzen.

Onlineshop Umsatz steigern – Eigeninitiative als Shopbetreiber

Onlineshop Umsatz steigern
Meine erste Frage: wie gut kann man Ihren Onlineshop sehen? Dabei meine ich, wie gut kann man den Shop außerhalb des Internets „sehen“. Gibt es Flyer, Visitenkarten, Aufkleber oder Werbung auf Pkw und Fahrrad? Falls dies nicht der Fall ist, sollten Sie dies schleunigst ändern. Ein Auto oder Fahrrad wird regelmäßig gefahren und anschließend irgendwo geparkt. Beim Fahrrad sieht es ganz ähnlich aus. Was Aufkleber betrifft, Sie werden überrascht sein, wie viele Menschen sich einen gut gestalteten Aufkleber freiwillig irgendwo hin kleben (Auto, Fahrrad, Dachbox etc.).

Möglichkeit 1: Werbung außerhalb des Internets
Machen Sie auf Ihr Geschäft bzw. Ihren Shop aufmerksam. Ich persönlich bin ein großer Freund davon, eigene Werbung zu tragen. Auch auf Pkw und Fahrrad gehört eigene Werbung einfach „drauf“. Flyer können im übrigen viel öfter und kostenlos ausgelegt werden, als man denkt. Einfach schauen, wo bereits Flyer liegen, nett fragen und die eigenen Flyer dazu legen. Besonders cool, gerade für Shops finde ich „Einkaufswagenchips“ für ESTUGO haben wir vor Jahren mal eine ganze Menge anfertigen lassen. Damit ist die Werbung für den eigenen Shop immer direkt am „Kunden“ – toll um in Erinnerung zu bleiben!

Weitere Möglichkeiten wären auch folgende:

  • Flyer anfertigen, in Geschäften z.B. Cafes auslegen
  • Flyertausch nutzen, mit anderen Händlern Flyer tauschen
  • Auto, Fahrrad, Motorroller bekleben
  • Kleidung bedrucken (T-Shirts, Pullover, Jacken, Mützen)
  • Jutebeutel oder Einkaufskörbe mit Logo bedrucken lassen
  • Schild im Fahrradrahmen anbringen
  • Eigene Einkaufswagenchips gestalten
  • Mit Banner an Bauzäunen oder Gebäuden werben
  • Menschliche Werbefläche auf eBay ersteigern

Möglichkeit 2: Partnerschaften nutzen
Partnerschaften werden meiner Ansicht nach oft total unterschätzt. Ich bin ein wirklich großer Fan von Partnerschaften. Wir setzen seit Jahren erfolgreich auf Partnerschaften, z.B. mit Gambio, Modified Ecommerce oder zahlreichen Dienstleistern. Auch unterstützen wird regelmäßig Projekte und Personen (z.B. mit kostenlosen Webhosting Tarifen). Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele, weitere Möglichen. Als Shopbetreiber könnte man auch:

  • mit anderen Shopbetreibern zusammenarbeiten
  • Vereinen oder Firmen Rabatte anbieten
  • Projekte unterstützen
  • mit Bloggern oder Youtubern zusammenarbeiten
  • in Verbänden oder Ortsgruppen aktiv werden

Möglichkeit 3: Experte sein, Wissen teilen

Wer hinter seinen Produkten steht, der kennt sich in der Regel gut aus. Als Shopbetreiber kann man seine (potenziellen) Kunden daher auch unterstützen. Nutzen Sie Ihre Erfahrung, Ihr Wissen und machen Sie dieses online verfügbar. Geben Sie Tipps, verraten Sie Ihre persönlichen Tricks oder stellen Sie Anleitungen zur Verfügung. Klar, dies wird den Umsatz vom Shop nicht sofort steigern, allerdings ist es langfristig eine lohnende Investition. Ihre Kunden werden es Ihnen danken. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand, Kunden und auch potentielle Kunden, kommen öfter zum Shop. Dort finden Sie Informationen und kaufen ggf. häufiger ein.

  • Experten Blog/Instagram starten
  • Anleitungen oder Tutorials schreiben
  • Erklärungsvideos bei YouTube veröffentlichen
  • Probleme oder Fehlermeldungen beschreiben, Lösungen vorstellen
  • Reparaturen erklären
  • Hinweise zur Produktpflege veröffentlichen

Möglichkeit 4: Veranstaltungen nutzen
Wie wäre es, wenn Sie einfach mal eine eigene Veranstaltung ausrichten würden? Die Werbefläche vor Ort und auf den Flyern können Sie selbst nutzen, überschüssige Kapazitäten können verkauft werden. Mit ein bisschen Kreativität könnte am Ende ordentlich Aufmerksamkeit für Sie herausspringen. Klar, auch hier muss etwas Zeit und Geld investiert werden. Allerdings spricht ja absolut nichts dagegen klein anzufangen und einfach mal zu testen, wie Ihre Idee angenommen wird. Darüber hinaus kann man natürlich auch Sponsor von bestehenden Veranstaltungen werden. Weitere Ideen zum Thema könnten die folgenden sein:

  • Weltmeisterschaft ausrichten (Kirschkern weitspucken, Auto-schnell-putzen, Einkaufswagen Rennen, ..)
  • Veranstaltungen als Sponsor unterstützen
  • einen Onlineshop Flohmarkt ausrichten, Shopbetreiber der gesamten Region einladen
  • eigene Workshops oder Schulungen anbieten
  • etwas gemeinnütziges starten: z.B. Stadt/Wald/Strand aufräumen
  • selbst Veranstaltungen besuchen, Kontakte auf- bzw. ausbauen

Möglichkeit 5: Verlosungen und Gewinnspiele
Etwas das einfach nicht alt wird sind Gewinnspiele und Verlosungen. Der Action Cam Hersteller hat es vorgemacht, dieser hat über einen langen Zeitraum täglich eine GoPro Action Cam verlost. Sie müssen natürlich nicht gleich täglich etwas verlosen, aber wie wäre es mit einer monatlichen oder gar wöchentlichen Verlosung? Im Internet gibt es ganze Foren und Portale, die ständig auf Gewinnspiele und Verlosungen verweisen. Sofern es nicht die Welt kostet, spricht doch eigentlich nichts gegen regelmäßige Verlosungen. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich auch Alternativen zu eigenen Verlosungen:

Mit Influencern arbeiten (Blogger, Instagrammer, YouTuber), diesen Preise zur Verfügung stellen
Magazinen, Zeitungen Preise zur Verfügung stellen
Preise für Veranstaltungen zur Verfügung stellen

Fazit: Onlineshop Umsatz steigern ist kein Hexenwerk

Wer ein bisschen kreativ wird, der findet schnell Möglichkeiten um den Umsatz zu steigern. Der Trick ist meiner Ansicht nach am Ball zu bleiben. Auch wenn Ideen oder Ansätze nicht funktionieren, so sollte man bloß nicht hinschmeissen und stets weiter „ausprobieren„. Denn selbst etwas, dass nicht wie gewünscht funktioniert, kann am Ende mit wertvollen Erkenntnissen verbunden sein. Zum Schluss habe ich allerdings noch ein paar Links zum Thema.

Da hätten wir zum Beispiel die folgenden Artikel „11 Online-Shop-Tipps, die den Umsatz steigern!“ von versacommerce.de, Umsatz steigern: 9 einfache Conversion Tipps für Ihren Onlineshop von sendcloud.de, Wieso habe ich keine Verkäufe? von Shopify.de.

Neue Kunden zu gewinnen, mehr Artikel bzw. Produkte zu verkaufen dürfte das Ziel jedes Shopbetreibers zu sein. Wie gehen Sie das Thema Marketing an, welche Erfahrungen haben Sie bisher gemacht? Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen Shopbetreiber, der seine Tricks teilen möchte?

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars