Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Freundliche Erinnerung: Datensicherung

Solange alles nach Plan läuft denkt man selten daran. Doch läuft etwas mal nicht nach Plan, braucht man sie, die Datensicherung. Eben darum gibt es heute eine freundliche Erinnerung an die Datensicherung.

Wann haben Sie das letzte Mal überprüft, ob alles ordnungsgemäß gesichert wird? Haben Sie die Sicherungen auch schon mal auf die ordnungsgemäße Funktion überprüft? Was hilft schon eine Datensicherung, wenn sich diese am Ende nicht wiederherstellen lässt!

Was Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihnen keine Daten verloren gehen, erfahren Sie in diesem Artikel zum Thema Datensicherung.

Backup: Datensicherung im Unternehmen

Hosting Anbieter wechseln

Wichtig und trotzdem oft vergessen: Datensicherungen

Wer einen Onlineshop oder ein Unternehmen betreibt, für den ist das Thema Datensicherung besonders wichtig. Es gilt nicht nur die Dateien des Shops regelmäßig zu sichern, sondern auch die Datenbank samt Bestellungen und Kundendaten.

Doch das ist längst noch nicht alles. Was ist zum Beispiel mit den E-Mails? Auch der Computer selbst sollte nicht vergessen werden. Wichtig ist damit eine Strategie rund um Backup und Wiederherstellung Ihrer Daten.

Wie kann eine Backup Strategie aussehen, am besten eine, die sich von jedem umsetzen lässt? Genau dazu kommen wir jetzt. Denn unterm Strich ist es überhaupt nicht schwierig sich gut gegen Datenverlust abzusichern.

Backup leicht gemacht

  1. Eine regelmäßige Datensicherung über das Kundenmenü beim Hosting Anbieter. Wichtig: Dateien, Datenbanken UND E-Mails sichern
  2. Datensicherung regelmäßig vom Hosting Anbieter herunterladen z.B. auf eine verschlüsselte, externe Festplatte oder einen anderen Server
  3. Computer oder Laptop regelmäßig sichern, die Datensicherungen auch extern abspeichern (z.B. verschlüsselte Festplatte, NAS oder Server)

Damit man die regelmäßigen Datensicherungen nicht im hektischen Alltag vergisst, empfiehlt es sich diese entweder zu automatisieren oder alternativ Einträge im Kalender zu setzen. So viel zum Erstellen der Datensicherungen.

Doch das ist wie schon gesagt nur die halbe Miete. Damit im Fall der Fälle auch sichergestellt ist, dass die Datensicherung auch funktioniert, empfiehlt sich ein regelmäßiger Test dieser.

Regelmäßig Backup testen
Ein solcher Test muss natürlich nicht monatlich gemacht werden. Allerdings sollte man schon in einer gewissen Regelmäßigkeit prüfen, ob die Datensicherungen auch „heile“ sind. Hierzu kann man beispielsweise alle 2 oder 3 Monate einen entsprechenden test machen. Auch hier hilft ein Eintrag im Kalender.

Schritt 1: Backup Einrichten
Damit das Backup nicht unnötig viel Speicherplatz in Anspruch nimmt, lohnt sich folgende Herangehensweise. Anstelle jedes Mal eine Vollsicherung zu machen, sollte man mit inkrementellen Backups arbeiten. Bei diesen werden nur die Änderungen seit dem letzten Backup erfasst.

Backup Programme – Sicherung von Daten leicht gemacht

Die Möglichkeit Ihre Daten über den Hosting Anbieter zu sichern, hatte ich bereits erwähnt. Darüber hinaus können Backups natürlich auch mit Software gemacht werden. Hier bieten sich zum Beispiel FTP Programme an. Mit diesen lässt sich ein Backup auf den Computer, eine externe Festplatte oder in eine Cloud sichern.

Windows mit kommerzieller Software sichern
Neben dem FTP Programm gibt es auch kommerzielle Software. Der Vorteil solcher ist, dass die Sicherung automatisiert werden kann. Wichtig ist wie schon gesagt im übrigen auch, dass das Betriebssystem, z.B. Windows regelmäßig gesichert wird. Auch hier gilt: Am besten Vollsicherung + inkrementelle Sicherungen anlegen.

Entsprechende Tools für Windows Backups wurden bei chip.de getestet und verglichen.

Sicherung der Daten nicht auf die leichte Schulter nehmen

Wer sich regelmäßig darum kümmert, dass die Datensicherung läuft und funktioniert, der ist gut für Notfälle gerüstet. Insbesondere bei der Wiederherstellung von Datenbanken oder E-Mails kann es erfahrungsgemäß schnell zu unerwarteten Schwierigkeiten kommen.

Diese können wertvolle Zeit kosten. Ein Umstand der sich vermeiden lässt, wenn man sich im Vorfeld gut vorbereitet.

Fazit: Gut vorbereiten
Um ein Backup von Daten, insbesondere den wichtigen, kümmert man sich am besten, wenn man noch keine Sicherung benötigt. Auch sollte man immer wieder prüfen, ob wirklich alle relevanten Daten gesichert werden.

Mein Tipp: Machen Sie eine zusätzliche Sicherung. Auch wichtig: Lagern Sie die Sicherung an unterschiedlichen Orten. Was sich bei größeren Teams schnell auszahlen kann: Prozesse. Halten Sie fest, was im Notfall gemacht werden muss. Auch eine gute Dokumentation kann im Notfall die Wiederherstellung von Daten und Dateien beschleunigen.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1



Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de