Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Shopsysteme im Vergleich – Shopsoftware finden

Ein funktionierendes Shopsystem ist im E-Commerce unerlässlich. So groß der Markt mittlerweile ist, so vielfältig sind die angebotenen Lösungen. Dabei ist eine gute Auswahl wichtig, um das eigene Geschäfts zum Erfolg zu führen. Ein Vergleich der Shopsysteme ist dabei hilfreich – deswegen beleuchten wir hier mal ein paar der Bekanntesten aufgrund ihrer Besonderheiten und Unterschiede.

Shopsysteme im Vergleich

Shopsysteme: was bei VOR der Auswahl zu beachten ist

Vor allem für E-Commerce-Einsteiger ist die Wahl des richtigen Anbieters nicht leicht. Welches der vielen Shopsysteme ist mit seinen Funktionen für das eigene Vorhaben geeignet? Was gilt es zu beachten, wenn es zum Beispiel um Kosten, Support etc. geht? Antworten auf Fragen wie diese kann sich der jeweilige Shop-Betreiber letztendlich nur selbst geben. Nur er kennt die individuellen Anforderungen seines Geschäftes an den Shop. Diese offenbaren sich wiederum jedoch oft erst in der täglichen Nutzung und ein späterer Wechsel ist mit hohem Aufwand sowie Kosten verbunden.

Um sich durch den (Anbieter-)Dschungel der Möglichkeiten zu kämpfen, können deswegen im Vorfeld folgende Punkte als Orientierung dienen:

  • Funktionen, die für das Kerngeschäft benötigt werden
  • Zielgruppe, die bedient werden soll
  • Vertriebskanäle – online und offline
  • Budget (vor allem kleine Unternehmen sollten hier langfristig realistisch planen!)
  • aktuelle sowie anvisierte Größe des Geschäftes
  • benötigter Support / eigene Programmierkenntnisse
  • aktuell bediente Märkte sowie Expansionspläne mit entsprechenden linguistischen Anforderungen
  • vorhandenes Know-how im E-Commerce-Bereich

 

Plant man beispielsweise, das Sortiment noch wesentlich auszubauen, sollten im Shopsystem entsprechende Module bzw. Möglichkeiten zur Erweiterung vorhanden sein. Die Kosten für die spätere Erweiterung wollen ebenfalls mit eingeplant werden. Besonders wichtige Funktionen für das eigene Geschäft sollten des Weiteren möglichst auch eine Kernkompetenz des Anbieters sein und nicht erst neu hinzugekommen. Auf der anderen Seite sollte das Shopsystem aber natürlich auch nicht veraltet sein, was im E-Commerce Bereich naturgemäß schnell geht.

Wichtig zu wissen ist, dass es verschiedene Kategorien von Shops gibt. Einige Anbieter stellen Open-Source-Shopsoftware (frei) bereit, andere kommerzielle Shopsoftware (mit Lizenz). Des Weiteren gibt es sogenannte Miet-Shops. Sie werden beim Anbieter gehostet und von ihm aktualisiert. Der Nachteil hierbei ist, dass man bei der Konfiguration stark eingeschränkt ist und nicht zu allen Dateien Zugang hat. Hingegen ist ein Open-Source-Shopsystem für Technikerfahrene geeignet, die sich die Software selbst einrichten können. ESTUGO stellt des Weiteren beispielsweise das Webhosting und installiert die gewünschte Software von vertrauenswürdigen Partnern, wodurch der Kunde größtmöglichen Gestaltungsfreiheit genießt. Um die Aktualisierung dieser kümmert sich der Kunde im Anschluss selbst. Im Vorfeld sollte man sich also auch darüber klar werden, wie viel Selbstbestimmung und Freiraum man sich wünscht, wie viel Arbeit man auf der anderen Seite in die Shop-Einrichtung investieren kann und welches Finanzierungsmodell man bevorzugt.

Mit den ausgemachten Präferenzen und Kriterien im Hinterkopf, können die Shopsysteme jetzt unter die Lupe genommen werden!

 

Einige bekannte Shopsysteme und ihre Eigenschaften

Shopsystem: Magento
Shopsysteme: das ist Magento

  • Hierbei handel es sich um eine Open-Source-Software mit Dual-License-Strategie, welche seit 2018 dem US-Software-Unternehmen Adobe gehört.
  • Mit seinem sehr umfangreichen Funktionsspektrum sowie hoher Skalierbarkeit stellt Magento große Anforderungen an den Server des Shop-Betreibers.
  • Die Kosten reichen von 0 Euro bis in den 5-stelligen Bereich.
  • Bei der Implementierung und für andere Aufgaben nehmen Shop-Betreiber oft die Hilfe von Agenturen in Anspruch.
  • Das Shopsystem ist an den deutschen Markt anpassbar, wurde jedoch nicht speziell darauf zugeschnitten. Auch hier kann man sich mit einer darauf spezialisierten Agentur behelfen.
  • Magento ist multishop- sowie mandantenfähig.

Shopystem: Shopware
Shopsysteme: das ist Shopware

  • Von der deutschen Shopware AG entwickelt, bietet das Open-Source-Shopsystem mit dualem Lizenzsystem schon in der Standardversion umfassende Funktionen.
  • Die Bedienung des Shopware-Shops ist vergleichsweise einfach. Sollte man hier doch Hilfe benötigen, gibt es Support, ein an die Website angebundenes öffentliches Onlineforum sowie ein Shopware-Schulungscenter.
  • Shopware ist multishopfähig – für kreative Shop-Konzepte kann der Shop-Betreiber aus über 3.500 Plug-ins im Shopware-Store wählen.
  • Die Kosten bewegen sich von 0 Euro über den 4-stelligen Bereich bis hin zu Preisen auf Anfrage. Einige wichtige Funktionen sind kostenpflichtig und für manche Aufgaben kann die Zuhilfenahme einer Agentur notwendig sein.

Shopsystem: WooCommerce
Shopsysteme: das ist WooCommerce

  • WooCommerce ist eines der bekanntesten Plug-ins und lässt sich (nur) in WordPress integrieren.
  • Der Open-Source-Shop ist kostenfrei und für kleine und mittelständische Unternehmen besonders geeignet.
  • Mit über 400 offiziellen Erweiterungen kann der WooCommerce-Shop individuell an das eigene Geschäft angepasst werden – diese sind jedoch oft mit Kosten verbunden.
  • Mit dem WooCommerce German Market Plug-in ist Rechtssicherheit in Deutschland und Österreich gewährleistet. Auch in vielen anderen Ländern kann man verkaufen.
  • Der Shop ist leicht zu bedienen – auch mobil.

Shopsystem: Oxid
Shopsysteme: das ist OXID CE

  • Oxid ist ein auf den deutschen Markt zugeschnittenes Shopsystem der OXID eSales AG.
  • Die Kosten bewegen sich von 0 Euro bis in den 6-stelligen Bereich mit Dual-License-Strategie.
  • Über 300 Erweiterungen sind verfügbar – oft kostenpflichtig. Hier setzen Shop-Betreiber oft Agenturen ein.
  • Durch seine hohe Skalierbarkeit ist der OXID eShop für Unternehmen jeglicher Größe einsetzbar. Es gilt als eher verbreitet in der „Profiliga“.
  • Durch seine Mandantenfähigkeit können mit Oxid Subshops betrieben und verwaltet werden.

 

Fazit: Shopsysteme vergleichen

Wer sich auf der Suche nach dem passenden Shopsystem bereits im Vorfeld gut vorbereitet und informiert, hat die besseren Karten. Dabei ist es essenziell wichtig, klare realistische Vorstellungen vom Istzustand des eigenen Geschäftes sowie den zukünftigen Plänen zu haben!

Die EINE perfekt-vorgefertigte Lösung wird man schwerlich finden. Doch mit eigenem Know-how und starken (Plug-in-)Partnern kann man sie sich weitestgehend selbst schaffen. Auch dafür lohnt sich die gründliche Recherche und Selbstanalyse. Zusätzlich können Testversionen bei der Suche nach Antworten helfen. Hier erhält man einen ersten Eindruck davon, ob das Shopsystem für das eigene Vorhaben wirklich geeignet ist.

Und irgendwann muss dann der Sprung ins kalte Wasser folgen. Denn wie sagt man doch so schön? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und Gewinne zu machen, ist im eCommerce nun mal das Wichtigste!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars