Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Versand von Newslettern und Massenmails

In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen, warum Sie Newsletter in größeren Mengen, nicht über ESTUGO versenden sollten.

Versand von Newslettern und Massenmails

Wenn Sie den Versand von Newslettern planen und umsetzen möchten, so wollen wir Ihnen erläutern warum der Versand über einen hierauf spezialisierten Dienst eine Alternative zum Versand über die ESTUGO Server darstellt.

Das Versenden von Newslettern über ESTUGO-Server

Grundsätzlich ist der Versand von Newslettern auch über ESTUGO-Server möglich. Hier folgen jedoch Einschränkungen, sowohl im möglichen Versandvolumen unserer Server, als auch auf Seiten der Empfängerserver, welche einen komfortablen Versand und die Zustellung der Mails erschweren.

Wenn Sie Newsletter in großen Stückzahlen versenden möchten und Sie nutzen die ESTUGO-Server, so droht die Gefahr das Ihr Newsletter bei Ankunft an der Gegenstelle durch den gegenüberliegenden Mail-Server abgelehnt wird.

Warum ist das so?

Sofern Sie Newsletter über ESTUGO-Server versenden, versenden Sie hunderte oder tausende E-Mails mit immer der selben IP an wohmöglich häufig, die selben Empfänger-Server. Diese beginnen jedoch schon nach kurzer Zeit und den Empfang weniger E-Mails von der selben IP, also der des ESTUGO-Servers, zu blocken. Dies hat zur Folge das Ihr Newsletter den Empfänger erst auf Grund eines temporären Blocks nicht erreicht aber im schlimmsten Fall nie zugestellt werden wird, da die Empfänger-Server auf Grund der Menge, alle Mails abweisen.

Ihr Newsletter verweilt nun in einer Warteschlange auf dem ESTUGO-Server. Diese Warteschlange steigt. Eserfolgt eine große Belastung auf den ESTUGO-Server. Ebenso droht durch die erneuten Zustellversuche ein sogenanntes Blacklisting, bei dem der Server als potentieller Spam-Server geführt wird. Resultat ist, dass E-mails von der IP fast bei kaum noch einem Empfänger zugestellt werden.

Findet durch die Zustellung keine Entlastung statt, droht die Löschung der E-Mails auf dem ESTUGO-Server, durch den ESTUGO Support.

Warum einen Newsletter Dienst?

Nutzen Sie einen Newsletter Dienst, so begegnen Sie der Möglichkeit, das Newsletter nicht zugestellt werden konnten. Die E-Mail erreicht in jedem Fall Ihr Ziel. Grund dafür ist das Whitelisting der Newsletter-Anbieter. Im Fall von Newsletter Anbietern ist es so, dass diese Mitglied der Certified Senders Alliance sind Damit ist – dank „Whitelisting“ – die Zustellung Ihrer Emails bei führenden Anbietern wie z.B. GMX, Web.de, Vodafone und 1&1 gesichert.

Sie vermeiden mit der Nutzung eines Dienstes dieser Art das E-Mails am Empfänger-Server abgewiesen werden oder diese direkt in den Spamordner verschoben werden.

Wenn ein Newsletterdienst nicht im Budget abzubiden ist?

Um unsere Server und unsere Kunden bestmöglich vor einem Blacklisting zu schützen, ist die Menge an ausgehenden E-Mails auf 250 Stück pro Account, pro Stunde eingerichtet. Dies hat sich als praktikable Zwischenlösung erwiesen. Müssen Sie also Newsletter über unsere Server versenden, so nutzen Sie einen Dienst, der Ihnen das „Stückeln“ der großen Mengen auf z.B. 150-200 Stück pro Stunde ermöglicht.