Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Der Googlebot kann nicht auf CSS- und JS-Dateien zugreifen

Google hat in den letzten Tage häufiger darüber informiert, dass nicht auf CSS- und JavaScript-Dateien zugegriffen werden kann. Google selbst schreibt, dass die sogenannte robots.txt geprüft werden soll. Was ist die robots.txt? Die Datei „robots.txt“ befindet sich in der Regel im Hauptverzeichnis der Domain und lässt sich via http://www.ihredomain.de/robots.txt aufrufen. […]

Der Googlebot kann nicht auf CSS- und JS-Dateien zugreifen

Google hat in den letzten Tage häufiger darüber informiert, dass nicht auf CSS- und JavaScript-Dateien zugegriffen werden kann. Google selbst schreibt, dass die sogenannte robots.txt geprüft werden soll.

der-googlebot-kann-nicht-auf-css-und-js-dateien-zugreifen

Was ist die robots.txt?
Die Datei „robots.txt“ befindet sich in der Regel im Hauptverzeichnis der Domain und lässt sich via http://www.ihredomain.de/robots.txt aufrufen. Die Datei dient zur Steuerung des sogenannten Crawlers der Suchmaschine. In dieser Datei lässt sich zum Beispiel definieren, was nicht von der Suchmaschine aufgenommen (indexiert) werden soll. Den Administrationsbereich sowie Dateien für den Cache und sogenannte LOGs, sollten zum Beispiel via „Disallow:“ ausgeschlossen werden. Alles was nicht explizit ausgeschlossen wurde, wird automatisch zugelassen.

Was muss ich jetzt tuen?
Wenn Sie von Google eine E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie bitte Ihre robots.txt Datei. Sollten Sie Einträge wie „Disallow: /templates/“ oder „Disallow: /wp-*“ finden, löschen Sie bitte diese Zeilen.

Im Anschluss melden Sie sich bei Google an. Hierzu reicht es aus, wenn Sie in der E-Mail auf „Abruf wie durch Google ausführen“ klicken. Sie werden nun direkt zu Google weitergeleitet und können das Tool „robots.txt-Tester“ zum überprüfen der robots.txt Datei nutzen.

abruf-wie-durch-google

In der Kategorie „robots.txt-Tester“ können Sie unter rechts auf „TESTEN“ klicken. Bitte achten Sie auf das Datum, die Uhrzeit sowie auf etwaige Fehler und Warnmeldungen. Sollte die Datei aktuell sein und keine Fehler und Warnmeldungen auftreten und Sie keine E-Mail von Google erhalten, können nun die CSS- und JS-Dateien indexiert werden.

robots-txt-tester