Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Warum brechen Kunden den Einkauf im Warenkorb ab?

Wenn Ihre Kunden den Bestellprozess abbrechen, kann dies viele Gründe haben. Wir möchten heute unseren Blick darauf lenken warum dies so ist. Laut einer Studie springt etwa die Hälfte der Kaufabbrecher aufgrund von fehlenden Zahlungsarten ab. Doch welche Zahlungsarten sind eigentlich die beliebtesten?

Vorab sollte festgestellt werden, welche Zahlungsarten angeboten werden können. Mit Sicherheit kann oder möchte man nicht alle Zahlungsmöglichkeiten im Shop bereitstellen. Allerdings können Sie die gängigsten Zahlungsmethoden im Shop anbieten.

Dabei sollte man im Auge behalten welche Zahlungsmethoden den Erwartungen ihrer Kunden entsprechen. Hier gilt auch

„Erschlagen Sie ihre Kunden nicht mit einem Überangebot an Zahlungsmöglichkeiten“

Die wichtigsten Zahlungsarten im Überblick

Nun sollte geklärt werden, welche Zahlungsmöglichkeiten von Kunden favorisiert werden und welche Zahlungsarten die beliebtesten sind.

  • Zahlung per Vorkasse
  • Zahlung per PayPal
  • Zahlung per Rechnung
  • Zahlung per Kreditkarte
  • Zahlung per Lastschrift
  • Finanzierung bzw. Ratenkauf

Die beliebtesten Zahlungsarten

Kürzlich hat plentymarkets die Bestellungen der letzten Monate ausgewertet. Dabei wurden nur Bestellungen ausgewertet, die über das plentymarkets System abgewickelt wurden. Dabei wurden die Top 3 Zahlungsarten ermittelt:

  1. 79% Vorkasse
  2. 66% Paypal
  3. 36% Rechnung

Als Vergleich wurde dabei auch ermittelt, welche der Zahlungsarten am beliebtesten sind. Die Zahlungsweisen treffen zumindest meinen Geschmack auf den Punkt. In erste Linie zahle ich ebenfalls am liebsten mit PayPal. Mit Sicherheit liegt dies natürlich auch daran, dass die Zahlung sofort beim Verkäufer ankommt.

  1. 29,1% Paypal
  2. 10,3% Vorkasse
  3. 7% Rechnung

Gebühren der Zahlungsmethoden beachten

Ein weiterer Aspekt sind natürlich auch die für den Shopbetreiber entstehenden Kosten, der jeweiligen Zahlungsarten. Allerdings muss immer die Frage gestellt werden, ob man aus Kostengründen auf eine Zahlungsmethode verzichten sollte. Am Ende sollte der Umsatz im Shop stimmen.

Wenn Sie also auf eine der wichtigsten Zahlungsmethoden verzichten, kann dadurch die Rate der Abbrecher gesteigert werden. Vor allem wenn die Konkurrenz groß ist, ist die Gefahr groß, das Ihre Kunden die Seite genauso schnell verlassen wie Sie gekommen sind.

Den Überblick behalten
Shopbetreiber sollten sich nicht auf Zahlungsarten versteifen, sofern eine neue Zahlungsart auf den Markt kommt sollte dieser auch Beachtung geschenkt werden. Früher oder später könnte diese für den Shop interessant sein. Zu viele Möglichkeiten können ihre Kunden aber auch abschrecken, zusätzlich kann es Ihnen passieren, dass Sie den Überblick verlieren. Manchmal ist weniger einfach mehr.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars