Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Top Fehler beim Onlineshop Start

Der Onlineshop ist fertig geplant, umgesetzt und als nächstes steht der offizielle Start des Shop’s auf dem Plan. Doch halt – bevor man jetzt übereilt startet, besser noch einmal tief durchatmen und alles noch einmal durchgehen.

Den Onlineshop vor dem Start prüfen lassen

Auch wenn man selbst schon Testbestellungen gemacht hat und auch alles andere 3, 4 oder 5x kontrolliert hat, sollte man sich auf keinen Fall nur auf seine eigenen Augen verlassen. Besser ist es auch auf Kollegen oder Mitarbeiter zu setzen.

Lassen Sie diese den Onlineshop ebenso ausführlich prüfen. Auf diese Weise kommt mit Sicherheit noch einiges an Feedback zusammen. Außerdem findet sich so auch noch der ein oder andere Fehler.

Top 10 Fehler beim Onlineshop Start

  • Favicon nicht vorhanden oder ersetzt
  • Noch Standardtexte im Shop oder den Bestätigungen
  • Domain nicht bei den Google Webmaster Tools angemeldet
  • Onlineshop nur über www. und nicht auch über http:// erreichbar
  • Kein SSL Zertifikat (https)
  • Nur ein Produktbild pro Produkt
  • Telefonnummer nicht überall sichtbar
  • Keine Supportbereich mit FAQ’s, Tipps & Informationen
  • Keinen Newsbereich/Blog
  • Keine Präsenzen bei Facebook, Instagram & co.

Dies sind natürlich nur einige Fehler. Vielleicht sollte man hier auch nicht pauschal von Fehlern, sondern auch von “Versäumnissen” sprechen. Ein Onlineshop startet sich nicht mal eben so, bereits im Vorfeld gibt es sehr viel in Erfahrung zu bringen, zu planen und ebenso zu organisieren. Da kann man schnell mal etwas übersehen oder auch schlicht und einfach vergessen.

Damit Ihnen eben dies möglichst nicht passiert, habe ich hier noch einige Interessante Beiträge zum Thema herausgesucht und verlinkt.

Stolperfrei zum eigenen Onlineshop – nützliche Tipps für zukünftige Shopbetreiber & Onlinehändler

Onlineshop Start: nicht dem schnellen Geld nachjagen
Grundsätzlich dürfte man durchaus sagen können, dass der Start eines eigenen Onlineshops genauso gut geplant werden sollte, wie auch beinahe jedes andere Geschäftsmodell. Nur weil man heute einen Onlineshop für unter 10 Euro pro Monat nutzen kann, bedeutet dies noch lange nicht, dass man dies zwangsläufig erfolgreich tun kann. Es ist viel mehr als nur die Idee oder das Produkt, das zählt.

Als Shopbetreiber sind auch Bereiche wie die rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte, der (Kunden) Service und vieles mehr von großer Wichtigkeit. Also lieber bedacht handeln, gut planen und dann vielleicht sogar, mit der Unterstützung von einem erfahrenen Onlinehändler starten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars