Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Neue Strafen bei nicht winterfesten Autos

16. Januar 2017

Eis, Schnee, Regen und Matsch sind die negativen Begleiter im Winter. Worüber sich Kinder und Wintersportler freuen, da hört für viele Leute der Spaß auf. Besonders die Autofahrer kämpfen täglich mit dem Frust Ihre Scheiben frei zu kratzen oder sie müssen noch vorsichtiger fahren.

Zur Kasse bitte

Seit Anfang 2017 hat sich auch im Bußgeldkatalog einiges geändert. Faule Leute werden hier schneller zur Kasse gebeten. Hier sind die wichtigsten Punkte:

  • Auto warmlaufen lassen kostet 10 Euro Strafe. Also lieber kurz bibbern, es wird ja beim Fahren warm.
  • Nur ein „Guckloch“ in der Frontscheibe freikratzten hat den selben Preis.
  • Das Autodach wurde nicht vom Schnee befreit. Das ist nicht nett für die Leute, die hinter Ihnen fahren. Hier klingelt die Kasse mit 25 Euro
  • Mit zugeschneitem Kennzeichen fahren ist zwar ganz praktisch wenn man geblitzt wird, jedoch kostet dieser Spaß 5 Euro
  • Es schneit und das Abblendlicht ist im Ort nicht eingeschaltet, hier ist man mit 25 Euro dabei, 60 Euro plus 1 Punkt in Flensburg kostet es dann Außerorts. Teurer wird es immer und zwar, wenn man dann noch einen Unfall baut.
  • Das einsparen der Winterreifen ist auch kein Schnäppchen, denn es kostet 60 Euro plus 1 Punkt in Flensburg. Auch hier wird es noch teurer, wenn ein Unfall passiert.

Hier können Sie die komplette Liste des Bußgeldkatalogs einsehen: www.bussgeld-info.de/winter/.
(mehr …)

Ransomware Goldeneye – Tipps um der Bedrohung zu entgehen

12. Dezember 2016

Seit kurzem berichten die Medien über den neuen Verschlüsselungstrojaner Goldeneye, der sich als Bewerbungs-E-Mail tarnt und so versucht Systeme in ganz Deutschland zu verschlüsseln. Wir möchten Ihnen kurz einige Tipps mit an die Hand geben, wie Sie dem Trojaner entgehen können.
(mehr …)

Firmen-Homepage erstellen: was ist wichtig

7. Juni 2016

Wir schreiben das Jahr 2016, alles was Rang und Namen hat, ist im Internet vertreten. Die Zeiten in denen Firmen lediglich mit einer E-Mail Adresse am digitalen Geschehen teilgenommen haben sind längst vorbei. Natürlich gibt es immer noch viele Firmen, die über keine Unternehmenswebseite oder Firmen-Homepage verfügen. Ein großer Nachteil, denn eine Präsenz im Internet (z.B. eine Firmen-Homepage), kann dabei helfen:

  • Kunden zu gewinnen
  • schneller “gefunden” zu werden
  • den schnellen und vor allem einfach Kontakt zu ermöglichen
  • das Unternehmen oder die Firma bekannter zu machen

Dies sind sogar nur einige, wenige Vorteile. Es gibt wirklich wenige Gründe, die gegen eine Firmen-Homepage sprechen. Klar ist längst, dass die Vorteile überwiegen. Auch die Kosten für die Erstellung oder den Unterhalt einer Firmen-Homepage sind nicht mehr mit den vergleichsweise hohen Kosten von vor 5 oder 10 Jahren zu vergleichen. (mehr …)

Sommerloch und Onlinehandel

30. Mai 2016

Jedes Jahr das Gleiche, mit dem Beginn des Sommers, kommt irgendwann auch das jährliche Sommerloch. Das der Ecommerce bzw. Onlinehandel starken Schwankungen ausgesetzt ist, dürfte für die meisten Onlinehändler keine Neuigkeit sein. Das was man im Netz so an Tipps und Tricks zum Thema Sommerloch findet, ist aber überraschenderweise ziemlich dürftig. (mehr …)

Kundenbindung Tipps und Ideen

11. Mai 2016

Ich hatte ja kürzlich erst über das Thema Kundenbindung berichtet. Da mich die Thematik einfach nicht los gelassen hat, habe ich mich nun nochmals mit der Kundenbindung beschäftigt. Das Kundenbindung ein wichtiger Bereich für Shopbetreiber und Onlinehändler ist, dürfte den meisten von Ihnen ja durchaus bewusst sein. Die Konkurrenz im Internet ist riesig und stets nur einen Klick entfernt. (mehr …)

Top 10 Tipps: mehr Besucher im Onlineshop

2. Mai 2016

Der Onlineshop ist erreichbar, die ersten Bestellungen trudeln nach und nach ein – woohoo – das Abenteuer Ecommerce hat begonnen! Doch irgendwann kommt man zwangsläufig an diesen Punkt: ich brauche mehr Kunden für den Onlineshop! Die Erkenntnis ist eine Sache, nur was kann man als frischer Shopbetreiber tun?

Nehmen wir mal an, dass Sie kein nennenswertes Budget für Werbemaßnahmen haben und noch nicht über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügen. Es gibt einiges an Fleißpunkten, die fast jeder Onlinehändler oder Shopbetreiber mitnehmen kann. Ganz ohne Investitionsbereitschaft geht es hier allerdings auch nicht.

Denn entweder wird etwas Geld oder aber Ihre Zeit benötigt (oder sogar beides). Vorab möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass Angebote alá “Kaufen Sie 60.000 Kunden/Interessenten für Ihren Onlineshop” ganz und gar nicht zu empfehlen sind. Klar, Sie werden sehen können, dass es entsprechende Zugriffe gegeben hat, Verkäufe oder ernsthafte Anfragen sollten Sie bei solchen Angeboten aus dem “grauen Bereich” allerdings nicht erwarten. (mehr …)

Top Fehler beim Onlineshop Start

Der Onlineshop ist fertig geplant, umgesetzt und als nächstes steht der offizielle Start des Shop’s auf dem Plan. Doch halt – bevor man jetzt übereilt startet, besser noch einmal tief durchatmen und alles noch einmal durchgehen.

Den Onlineshop vor dem Start prüfen lassen

Auch wenn man selbst schon Testbestellungen gemacht hat und auch alles andere 3, 4 oder 5x kontrolliert hat, sollte man sich auf keinen Fall nur auf seine eigenen Augen verlassen. Besser ist es auch auf Kollegen oder Mitarbeiter zu setzen. (mehr …)

Wie verwalte ich meinen Webspace richtig?

18. April 2016

Wir kennen es alle, der Shop oder Blog wächst und wächst. Jeden Tag kommen ein paar neue Bilder hinzu, oder eine Sicherung des Shops wird erstellt. Doch bald ist der gebuchte Webspace voll. Doch muss man sofort einen anderen Tarif buchen? Wir möchten Ihnen heute einen Überblick verschaffen, wie Sie den Speicherplatz am besten verwalten können.

Sollten Sie keinen weiteren Platz mehr auf Ihrem Server haben, sollten Sie zuerst überprüfen, ob alte Installationen (Shops, Blogs etc.) gelöscht werden können. Achten Sie dabei aber unbedingt darauf, dass es sich dabei um nicht genutzte Projekte handelt.
(mehr …)

Domaintransfer – was ist zu beachten? Teil 1

6. April 2016

Bei einem Anbieterwechsel steht auch die Frage im Raum: Nehme ich meine Domain mit? Es gibt einige Möglichkeiten wie Sie die Domain zum neuen Anbieter bekommen. Wenn Sie Ihre Domain bei Ihrem alten Provider belassen möchten, bietet es sich an, den sogenannten A-Record der Domain zu verändern.

Der A-Record der Domain gibt an, auf welchen Server Ihre Domain zeigt. Die Änderungen können zwischen 10 Minuten und 24 Stunden dauern. Die Zeit richtet sich nach dem TTL Wert des Eintrages. Bei einem TTL von 600, dauert die Umstellung gerade einmal 10 Minuten. Bei einem TTL Wert von 86400 dauert die Umstellung satte 24 Stunden. (mehr …)

Frühjahrsputz im Büro

21. März 2016

Heute möchte ich Ihnen einige Tipps für den erfolgreichen Frühjahrsputz im Büro vorstellen. Ich habe in vielen Blogs und Zeitungen, Beiträge mit gut gemeinten Anregungen gefunden, doch richtig passten alle Punkte nicht zu meinem Büro. Papier weg, nur digital arbeiten, keine Pflanzen, dafür sterile Büromöblierung… All das ist NICHT mein Büro. (mehr …)

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars


Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de