Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Promotion Ideen für kleine Onlineshops

27. August 2020

Unbezahlte Werbung: Promotion Ideen für kleine Onlineshops? Werbung ohne großes Budget? Die Zielgruppe erreichen und die Umsätze steigern? Der Schlüssel zum Erfolg ist bestehende Möglichkeiten zu nutzen und darüber hinaus Kreativität zu entwickeln. Eine Patentlösung oder die eine Strategie gibt es natürlich nicht. Denkanstöße für eben diese (Marketing) Themen gibt es in diesem Artikel.

Promotion Ideen und Marketing mit wenig Geld

Wer im Internet werben möchte, der muss glücklicherweise nicht über große Budgets verfügen. Oft hilft es schon, sich mit den Möglichkeiten zu befassen, die kostenlos verfügbar sind. Zunächst einmal hätten wir da Google, die große Suchmaschine. Diese bietet neben den kostenpflichtigen Anzeigen (Google Ads) auch die Möglichkeit über Google My Business für das eigene Unternehmen zu werben.

Die Vorteile von Google My Business sind vielfältig, so können Sie zum Beispiel:

  • auf Ladengeschäft oder Onlineshop hinweisen
  • Bewertungen von Kunden erhalten
  • Fotos hochladen
  • Nachrichten veröffentlichen
  • Produkte bewerben
  • Gutscheine und Aktionen veröffentlichen

All dies kostenfrei. Um Google My Business nutzen zu können muss man sich allerdings registrieren. Anschließend erhält man eine Postkarte mit einem Verifizierungscode. Erst wenn dieser im System eingegeben worden ist, wird das Profil aktiviert. Neben Google bieten auch Instagram und Pinterest praktische Werbemöglichkeiten. Hier tut es für den Anfang eine kostenlose Registrierung. Wer sein Profil eingerichtet und mit ersten Inhalten gefüllt hat, der hat auch die Möglichkeit für einen kleinen Betrag zu werben. Bei Instagram liegt die Schwelle bei 1 Euro/Tag/Anzeige. (mehr …)

Werbung für Onlineshop machen – außergewöhnliche Werbeideen

10. August 2020

Unbezahlte Werbung: Damit der Onlineshop ordentlich Umsätze generiert, sollten Onlinehändler nicht nur auf Google und co. setzen, sondern den eigenen Shop darüber hinaus auch fleißig bewerben. Hierzu gibt es einige Möglichkeiten, die nicht ganz alltäglich sind. Beim bekannten online Auktionshaus eBay beispielsweise lassen sich teilweise ziemlich verrückte Angebote finden. (mehr …)

Bewertung löschen lassen: Was muss ich wissen?

30. Juni 2020

Unbezahlte Werbung: Immer mehr Kunden bewerten Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen im Internet. Negative Bewertungen sind für Online-Anbieter allerdings nicht nur ärgerlich – sie können auch zu einem ​schlechteren Ruf​ führen und die Sichtbarkeit des Shops im Internet verschlechtern. Entscheiden sich Kunden dafür, besser bei einem anderen Online-Shop oder Dienstleister zu kaufen, beeinträchtigen negative Bewertungen auch den Umsatz.

Diverse Studien belegen, dass Kundenrezensionen eine große Rolle bei der Kaufentscheidung spielen. Für 88 % der Verbraucher sind Online-Bewertungen so vertrauenswürdig ​wie eine persönliche Empfehlung​ von Freunden oder Bekannten.

Damit negative Bewertungen dem Erfolg des Geschäfts nicht schaden, ist es für Unternehmer ratsam, schlechte Rezensionen im Netz ernst nehmen. ​Die gute Nachricht: Unrechtmäßige schlechte Bewertungen können Sie löschen lassen. (mehr …)

Werbung für Onlineshops – Ideen und Tipps

19. Juni 2020

Als Onlinehändler sollte man sich bei der Werbung für Onlineshops nicht nur auf Suchmaschinen wie Google verlassen. Klar, die Möglichkeit Werbung bei Google zu schalten, ist sicherlich keine schlechte Idee. Doch es gibt viele, weitere Möglichkeiten um den eigenen Onlineshop bekannter zu machen. Welche Möglichkeiten das sind, erfahren Sie in diesem Artikel zum Thema Werbung für den Onlineshop.

Werbung für Onlineshops – kostenlose Werbung

Werbung für Onlineshops -Shop Werbung

Werbung für Onlineshops – nicht zwangsläufig eine Frage des Budgets

Den Anfang möchte ich mit kostenlosen Werbemöglichkeiten machen. Davon gibt es mehr als man vielleicht denkt. Zunächst gilt es, die kostenlosen Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Doch wo gibt es die Möglichkeit kostenlos zu werben? An erster Stelle sollte man sich unbedingt mit den Möglichkeiten befassen, die Google bietet. Auch Dienste wie Instagram oder Pinterest können sich auf Dauer auszahlen. Darüber hinaus schadet eine kostenlose Mitgliedschaft bei Business Netzwerken wie LinkedIn und Xing sicherlich auch nicht. (mehr …)

Aufgaben die Onlinehändler können müssen

15. Juni 2020

Als Onlinehändler verdient man sein Geld im Internet. Trotzdem beschränken sich die Aufgaben welche man erfüllen muss, nicht nur auf den Verkauf von Waren. Wer erfolgreich sein will, der muss verschiedene Bereiche auf dem Schirm behalten und eine Vielzahl von Aufgaben erledigen können. Klar, der Onlineshop und die kaufmännischen Aspekte stehen dabei natürlich im Vordergrund. Wer allerdings alleine oder in einem kleinen Team arbeitet, der sollte die folgenden Aufgaben unbedingt beherrschen. (mehr …)

Onlineshop eröffnen – die Kosten

8. Juni 2020

Einen Onlineshop eröffnen geht heute schnell und meist unkompliziert. Die nötige Shopsoftware muss nicht einmal gekauft, sondern kann häufig kostenlos im Internet heruntergeladen werden. Doch Vorsicht, auch wenn es den Anschein erweckt, dass man schnell und quasi kostenlos einen eigenen Onlineshop starten kann, so gibt es eine Vielzahl an Kosten. Diese Kosten kann man zwar Vermeiden, in diesem Fall muss man allerdings mit Strafen oder sehr, sehr kostspieligen „Lektionen“ rechnen.

Onlineshop eröffnen – Kosten mit denen Sie rechnen müssen

Sie haben ein Konzept, eine passende Domain wäre auch noch verfügbar und für eine Shopsoftware haben Sie sich auch bereits entschieden. Jetzt wollen Sie voll durchstarten und keine Zeit mehr verlieren. Der erfolgreiche Onlineshop ist gefühlt nur einen kleinen Schritt entfernt. Auch wenn ich mit diesem Artikel zum Spielverderber werde, so rate ich Ihnen dringend noch mal inne zu halten. Haben Sie wirklich an Alles gedacht? Kann Ihr Konzept langfristig tatsächlich genug Umsätze generieren, um alle Kosten zu decken? (mehr …)

Fitness Händler Lex Quinta im Interview

27. Mai 2020

Unbezahlte Werbung: Der Handel, offline, wie auch online wurde 2020 kräftig durchgeschüttelt. Die Corona Pandemie sorgte für ordentlich Aufregung. Ich habe viel mit Einzelhändlern gesprochen, die hauptsächlich offline aktiv sind. Kürzlich bot sich die Möglichkeit an, einen größeren Onlinehändler mal ein paar Fragen zu den letzten Monaten zu stellen. Diese Möglichkeit habe ich natürlich genutzt und so ist es dazu gekommen, dass es hier heute ein Interview mit dem Fitness Händler Lex Quinta gibt. Dagmar von Lex Quinta hat sich die Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten, los geht’s.. (mehr …)

Dritt-Garantien – muss der Handel darauf hinweisen?

15. Mai 2020

Dass Händler die Kunden auf Garantien, warentypische Eigenschaften, Bedingungen usw. hinweisen müssen, kennen wir bereits. Doch wie sieht es mit den Dritt-Garantien aus? Was sind Dritt-Garantien überhaupt und gelten sie nur für den Händler oder auch für den Endverbraucher? Wir haben uns diese Thematik mal genauer angeschaut.

Zuerst einmal klären wir den Begriff Dritt-Garantie: Der Hersteller eines Produkts gibt eine Garantie von 5 Jahren. Der Händler kauft die Ware ein und verkauft sie weiter. Nun die Frage: muss ich dem Kunden gegenüber diese Garantie „weitergeben“ oder nicht? (mehr …)

Sichere Kommunikation per E-Mail

8. Mai 2020

Es ist vollbracht! In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Skyfillers unserem Partner für die rechtssichere E-Mail Archivierung, haben wir ein Benutzerhandbuch zum umfangreichen Thema „sichere Kommunikation per E-Mail“ entwickelt und veröffentlicht. Dieses kostenlose Handbuch ist gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ein idealer Ratgeber und gibt anhand praktischer Beispiele wertvolle Tipps, wie die häufigsten Gefahren in der E-Mail-Kommunikation vermieden werden können. (mehr …)

Erinnerung: Pflicht eines Muster-Widerrufsformulars im Online Handel

22. April 2020

Seit Juni 2014 wurden die Widerrufsrechte der Verbraucher angepasst und ein Muster-Widerrufsformular eingeführt. Doch wozu soll dieses Muster dienen und warum bin ich als Online Händler verpflichtet, es zur Verfügung zu stellen? Das Muster-Widerrufsformular soll in erster Linie den Verbrauchern ein Aussprechen eines Widerrufs erleichtern und sie über ihre Rechte und Pflichten aufklären.

Die Verbraucher müssen bei Abschluss von Fernabsatzverträgen über Ihr Widerrufsrecht informiert werden. In Europa gibt es seit dem 13.06.2014 ein einheitliches Muster-Widerrufsformular, welches je nach Unternehmen und Geschäftsmodell angepasst werden muss. Anhand einer weiteren Vorlage müssen zudem Shop Betreiber ein Widerrufsformular auf ihre Webseite einbinden. (mehr …)

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars


Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de