Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Abmahnbare Widerrufsbelehrungen

28. Mai 2019

Widerrufsbelehrungen sind uns alle als wichtiger Inhalt der AGB bekannt. Jedoch sind diese oft unübersichtlich und schwer zu lesen. Deshalb kommt es häufig vor, dass viele Online Händler immer wieder abgemahnt werden. Laut der amtlichen Musterbelehrung, die der Bundesgerichtshof veröffentlicht hat, sollen Zwischenüberschriften helfen, die Textbausteine übersichtlich und gegliedert darzustellen.
(mehr …)

Gefängnisstrafe für bewaffneten „Domainüberfall“

30. April 2019

Einem 26-jährigem Mann aus Iowa und dessen Komplize drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis und eine hohe Geldstrafe. Grund dafür ist ein bewaffneter Überfall wegen einer .com Domain. Der Überfall ereignete sich bereits im Jahr 2017, ist aber erst Mitte vergangenen Jahres bekannt geworden. Nun wurde neben dem Anstifter auch der Cousin zu 20 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt. (mehr …)

Deutscher Onlinehändler unter Druck

26. November 2018

Das Leben für Onlinehändler ist ohnehin schon nicht einfach. Da hätten wir die zahlreichen Gesetze und Bestimmungen. Die DSGVO sorgte dann für den Rest. Bei Shopanbieter.de las ich nun von einem wirklich unschönen Fall. Dabei geht es um einen deutschen Amazon Händler. Dieser hat einen wahren Albtraum erlebt. Alles fing mit dem Verkauf einer Mini Überwachungskamera an. Was dann folgte, kann man sich fast nicht vorstellen. Nachdem ein chinesischer Händler auf das Produkt aufmerksam geworden ist, geschah etwas, dass man sonst eher in Filmen erlebt. (mehr …)

Die DSGVO kommt – ob wir vorbereitet sind oder nicht!

25. April 2018

Ein Gespenst geht um: DSGVO. Viel Panik angesichts des näherrückenden Datums, an dem die neue Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft tritt. Ob wir bereit sind oder nicht, ab dem 25. Mai 2018 wird es ernst. Denn ab diesem Tag müssen alle Unternehmen die damit verbundenen neuen Regelungen umsetzen. Aber Panik hilft nicht weiter. Mit unseren Tipps zur DSGVO konformen Umsetzung können Sie wieder etwas beruhigter in den Tag starten.

(mehr …)

Rechtssicher: Onlineshop was ist wichtig?

2. Oktober 2017

Shopbetreiber in Deutschland haben es wirklich nicht leicht. Wer einen Onlineshop betreibt und möchte, dass dieser allen rechtlichen Vorgaben gerecht wird, der hat einiges zu tun. Damit ein Onlineshop rechtssicher ist, sind zum Beispiel einige Pflichthinweise zu setzen. Mit AGB, Datenschutzerklärung, Widerrufsrecht und Impressum ist es bei weitem nicht getan. (mehr …)

Verbraucherstreitbeilegung – Neue Pflichten für Onlinehändler ab 01.02.2017

18. Januar 2017

Nachdem Onlinehändler mit der Umsetzung der ODR-Verordnung am 09.01.2016 verpflichtet worden sind, einen Link auf ihrer Webseite zu der OS-Plattform anzugeben sowie auf diese hinzuweisen, kommen zum 01.02.2017 schon wieder neue Informationspflichten aus dem Bereich der außergerichtlichen Streitbeilegung auf sie zu. (mehr …)

Verträge jetzt auch Online kündbar

22. November 2016

Es ist heutzutage für jeden Verbraucher sehr einfach einen Vertrag online abzuschließen. Ob Handyverträge Strom- oder DSL-Tarife, es ist nur noch ein Mausklick notwendig und schon ist man vertraglich gebunden. In der Vergangenheit war die Kündigung eines Vertrages dann nicht mehr so einfach.

So mussten Verbraucher die Kündigungen in schriftlicher Form einsenden. Hinzu kam, das es in den meisten Fällen schwierig war, die Adressen des Vertragspartner heraus zu finden. Diese waren dann oft im Impressum versteckt. Nun soll jedoch seit dem 01.10.2016 eine Kündigung einfacher sein. (mehr …)

Aufbewahrungsfristen für Dokumente

22. September 2016

Langsam wissen Sie nicht mehr wohin mit Ihren Unterlagen und Dokumenten. Stapelweise Kartons und Ordner soweit das Auge reicht. Aber sollte man sich hierbei nicht mal die Frage stellen ob all diese zahlreichen Dokumente noch benötigt werden? Welche können weg und welche gehören archiviert? (mehr …)

Was tun bei Preispannen im Webshop?

8. August 2016

Ein Horrorszenario, von dem Online-Händler hoffen, dass es sie nie ereilen wird: Im Webshop werden auf Grund eines Eingabe- oder Systemfehlers falsche und zwar viel zu niedrige Preise ausgewiesen. Nicht in jedem Fall ist der Verkäufer dann jedoch auch zur Lieferung verpflichtet. Hier ein „Erste-Hilfe-Kit“:

Check-Liste: Was können betroffene Shop-Betreiber bei Preispannen tun?

1) Schnell reagieren!
Fehler beim Betrieb eines Webshops können immer wieder auftreten. Kommt es zur Anzeige falscher Preise, sollte der Händler vor allem schnell reagieren.
(mehr …)

OLG Frankfurt a.M. – Amazon verletzt mit seiner Suchfunktion Markenrechte

13. Juni 2016

Erscheinen im Onlineshop bei der Suche nach Markenartikeln in der Ergebnisliste auch Konkurrenzprodukte, liegt eine Markenrechtsverletzung vor. Shopbetreiber müssen die im Shop zur Verfügung gestellte Suchfunktion anpassen, um Abmahnungen und teure Gerichtsverfahren zu vermeiden.

Potenzielle Kunden, die in die Suchmaske eines Webshops den konkreten Namen einer Marke eingeben, erwarten, dass in der Ergebnisliste ausschließlich Produkte dieser Marke angezeigt werden. Finden sich dort jedoch auch Waren von Konkurrenten des Markenherstellers, liegt ein Markenrechtsverstoß vor. So hat es aktuell das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main mit Urteil vom 11.02.2016 (AZ: 6 U 16/15) entschieden. (mehr …)

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars