Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Sommerloch und Onlinehandel

Jedes Jahr das Gleiche, mit dem Beginn des Sommers, kommt irgendwann auch das jährliche Sommerloch. Das der Ecommerce bzw. Onlinehandel starken Schwankungen ausgesetzt ist, dürfte für die meisten Onlinehändler keine Neuigkeit sein. Das was man im Netz so an Tipps und Tricks zum Thema Sommerloch findet, ist aber überraschenderweise ziemlich dürftig.

Hilfe gegen die Flaute im Sommer: Tricks gegen das Sommerloch?

Mit Tipps und Tricks zum Thema Sommerloch sieht es wirklich mau aus. Es wird empfohlen sich auf Waren zu konzentrieren, welche die Verbraucher im Sommer halt gebrauchen können. Schwierig für alle Onlinehändler, deren Produkte einfach nicht zum Sommer passen.

Auch wird immer wieder empfohlen die Zeit zu nutzen und z.B. den Shop zu überarbeiten oder die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern. Klar, am Onlineshop, der Suchmaschinenoptimierung oder den Angeboten zu arbeiten ist natürlich besser, als nichts zu tun.

Doch gegen das Sommerloch richten diese Arbeiten wohl nur in den seltensten Fällen etwas aus. Da bleibt wohl nur das Hausmittel: Rabatte und Sonderangebote im Sommer, oder nicht? Ich sehe das etwas kritisch, denn was helfen vermeintlich attraktive Angebote, wenn die Mehrheit der Interessenten oder Käufer gar nicht in Reichweite eines Computers sind oder schlicht und einfach besseres zu tun haben, als im Internet zu surfen.

Kundenstamm nutzen: Bestandskunden verwöhnen
Meiner Meinung nach wäre es in Sachen Sommerloch viel sinnvoller sich mit seinen Bestandskunden auseinanderzusetzen. Diese haben bereits etwas gekauft, diese wissen längst, das Sie als Händler vertrauenswürdig und gut sind. Warum also nicht einfach über den Sommer Aktionen für Bestandskunden durchführen?

Sommerloch und Onlinehandel: lassen Sie Bestandskunden profitieren

Überlegen Sie sich doch einfach mal, welche Angebote Sie Ihren Bestandskunden im Sommer machen könnten. Wie wäre es mit “kaufe 2, erhalte 3”, drastischen Rabatten oder kostenloser Expresslieferung?

Alternativ könnten Sie auch alle Bestandskunden per Post oder E-Mail anschreiben und diesen einen erholsamen, wunderschönen Sommer wünschen. Warum nicht gleich ein kleines Geschenk dazu legen, z.B. einen Gutschein oder Rabattcode für die nächste Bestellung? Auch ein Werbegeschenk kommt immer gut, sofern es was taugt.

Gerade zum Sommer hin gibt es da einige, wirklich coole Möglichkeiten. So könnten Sie der Sendung beispielsweise eine Sonnencreme, ein “light load towel” (Handtuch in Tablettenform, gibt es z.B. bei Amazon in 25’er Packs) oder einen Handventilator beilegen. Kreativität zahlt sich hier schnell aus, achten Sie lediglich darauf, dass Sie keinen Ramsch verschenken!

Sommerloch: Weihnachtsmann im Sommer spielen
Im Sommer sind alle gut gelaunt, entspannt und meistens draußen unterwegs. Blöd für Onlinehändler, denn sind die Leute gut gelaunt und entspannt, sollten diese doch am besten Ihren Onlineshop besuchen und kräftig einkaufen, richtig? Tja, am Strand, im Park oder unterwegs, werden die wenigsten Personen irgendwo im Netz einkaufen gehen.

Warum rufen Sie sich nicht einfach in Erinnerung? Sorgen Sie dafür, dass Sie bzw. Ihr Onlineshop im Gespräch bleibt. Bringen Sie die Leute dazu, mal bei Ihrem Onlineshop vorbeizuschauen. Wie das funktionieren soll? Nun eigentlich ist es ziemlich einfach. Ich habe es sogar selbst schon 2 Jahre lang ausprobiert und habe wirklich überraschend gute Ergebnisse erzielen können.

Sie fragen sich wie bzw. wovon ich hier spreche? Ganz einfach, die Rede ist von “Goodie Bags”, sogenannten “Wundertüten”. Die Kosten sind stark überschaubar und am Ende des Tages macht man anderen Menschen eine Freude, kommt ins Gespräch und knüpft super einfach neue Kontakte!

Was sind Goodie Bags und was haben diese mit dem Sommerloch zu tun?
Sie kennen doch bestimmt diese kleinen, weissen Tüten für Butterbrote. Diese gibt es für kleines Geld in fast jedem Supermarkt. Wer Farbe bzw. gestreifte oder gepunktete Designs vorzieht, der findet diese in Bastelgeschäften. Diese Tüten befüllen Sie jetzt mit sommertauglichen Kleinigkeiten.

Nehmen Sie z.B. die vorhin angesprochenen Light Load Towels (Handtücher in Tablettenform), Probepackungen: Sonnencreme, Erfrischungstücher.., Lutscher, Süßigkeiten oder andere kleine Werbemittel, mit Ihrem Namen oder Logo drauf. Mein Tipp: Amazon, dort gibt es eine große Auswahl an günstigen Werbemitteln (z.B. kleine Wasserpistolen, Frisbee’s oder Handventilatoren).

Befüllen Sie die Tüten nun mit den “Goodies”, außen drauf kleben Sie einen kleinen Aufkleber mit dem Logo Ihres Onlineshops. Die Tüte verschließen Sie nun, indem Sie diese oben umschlagen und mit einer kleinen Wäscheklammer fixieren. Unter die Wäscheklammer heften Sie zum Schluss noch eine Visitenkarte oder einen Mini-Flyer mit den Daten Ihres Onlineshops.

Wer möchte, der könnte auf diesem sogar noch einen Rabattcode unterbringen, z.B. 15 Euro Rabatt bei Angabe des Codes #sommer2016.

Wohin mit den Goodie Bags?

Eigentlich ist diese Frage ziemlich einfach beantwortet. Sorgen Sie dafür, dass Sie stets 10-20 der Goodie Bags dabei haben. Ob nun im Rucksack oder im Auto ist eigentlich völlig egal. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie stets die Möglichkeit haben, die Goodie Bags weiterzugeben.

Wenn Sie im Restaurant, an der Tankstelle oder in einem Geschäft bezahlen, sagen Sie dem Verkäufer, dass Sie eine kleine Überraschung für Ihn hätten (z.B. weil er oder sie an einem so wunderbaren Tag so fleißig arbeitet). Auch unterwegs im Park oder Strand kann man die Goodie Bags ganz hervorragend unter die Leute bringen.

Sie haben sich verlaufen, brauchen Informationen, suchen etwas oder haben einen anderen Grund, um andere Personen anzusprechen? Nein, Ihnen fällt nichts ein? Dann fragen Sie doch einfach nach der Uhrzeit! Hat man Ihnen geholfen, bedanken Sie sich doch einfach mit einem der Goodie Bags!

Alternativ funktionieren natürlich auch Wartezonen, z.B. Warteschlangen oder andere Orte, an welchen Menschen auf irgendetwas warten müssen (Bahnhöfe, Behörden, Flughäfen). Je nach der Zielgruppe des Onlineshops kann man solche Punkte aber auch recht einfach optimieren. Seien Sie hierbei einfach kreativ und probieren Sie es aus.

Sommerloch, Umsatzeinbußen & Kreativität
Möglichkeiten gibt es viele, wenn Sie sich über das Sommerloch und die damit verbundenen Umsatzeinbußen jedoch nur ärgern, dann werden Sie wohl kaum etwas daran ändern. Meine Empfehlung lautet daher, werden Sie kreativ, probieren Sie verschiedene Dinge aus und lernen Sie. Was nicht funktioniert, dass haken Sie ab. Dinge, die für Sie funktioniert haben, führen Sie einfach weiterhin durch.

In den nächsten Tagen und Wochen werden an dieser Stelle noch weitere Ideen und Tipps zum Sommerloch erscheinen. Wenn Sie einen heißen Tipp für andere Onlinehändler und Shopbetreiber haben, dann würde es mich sehr freuen, wenn Sie Ihr Wissen mit uns teilen würden. Veröffentlichen Sie doch einfach einen Kommentar und lassen Sie andere Händler von Ihren Erfahrungen profitieren!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars


Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de