Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Shopsoftware und Updates Teil 1

Heute beginnen wir die Artikelreihe „Shopsoftware und Updates“. Im ersten Teil haben wir den Entwicklern von Modified Ecommerce Fragen rund um Shopsoftware und Updates gestellt. In den folgenden Teilen, werden wir den Entwicklern anderer Shopsysteme Fragen rund um Shopsoftware und Updates stellen und schließlich Tipps, Tricks und Tools rundum die Shopsoftware Aktualisierung vorstellen.

5 Fragen an die Entwickler von xtcModified (inzwischen Modified Ecommerce) zum Thema Shopsoftware und Aktualisierung

1. Warum sollten Shopbetreiber Ihre Shopsoftware stets auf einem aktuellen Stand halten?

Es gibt unterschiedliche Arten von Updates. Einerseits Folge-Versionen, andererseits Sicherheitsupdates. Bei Folge-Versionen besteht kein dringender Bedarf stets zu aktualisieren. Allenfalls wenn eine neue Version Funktionalitäten aufweist, die man selbst vermisst.

Dabei ist abzuwägen zwischen Vorteil und Aufwand, insbesondere wenn die eigene Software bereits durch Individualanpassungen von der Grundversion abweicht. Alle Individualanpassungen müssen in die neue Version übertragen werden. Die Frage nach Sicherheitsupdates beantwortet sich von selbst.

Alle Sicherheitsupdates werden mit Installationsanleitung herausgegeben und sind auch auf individuell angepasste Software anwendbar. Eine Sonderstellung haben Servicepacks. Diese werden als Dateien heraus gegeben. Auf die Installation von Servicepacks kann, sofern kein Bedarf besteht, verzichtet werden.

Ganz allgemein folgende Empfehlung. Wenn ein System individuell angepasst wird sollten präzise Dokumentationen, Kommentierungen und Sicherungen der Arbeitsschritte angefertigt werden. Verpflichtet eure Dienstleister darauf. Der Aufwand Individualanpassungen auf eine neue Version zu übertragen wird auf ein Minimum reduziert.

2. Was tun, wenn die Shopsoftware (stark) angepasst worden ist?

Wie bereits kommentiert. Für neue Versionen besteht kein dringender Handlungsbedarf und Sicherheitupdates lassen sich nachträglich integrieren.

3. Updates selbst einspielen oder auf Dienstleister bzw. Service Vertrag setzen?

Die Installation von Sicherheitsupdates ist für einen kompetenten Dienstleister schnell und mit wenig Aufwand erledigt. Möchte man Sicherheitsupdates selbst installieren sind Grundkenntnisse in PHP-Programmierung und SQL-Datenbanken empfehlenswert. Man sollte wissen was man tut.

Eine neue Version installieren ist ohne tiefere Grundkenntnisse möglich. Das Problem ist weniger die Installation einer Grundinstallation, sondern das setzen von Individualanpassungen und ein eigenes Layout (Template). Dies erfordert Fachkenntnisse. Je höher diese desto besser die Qualität des Ergebnisses.

4. Wie viele Updates erscheinen erfahrungsgemäß pro Jahr?

Im Jahr 2010 erschienen mehrere neue Versionen, bedingt durch Gesetzesänderungen. Dafür gab es 2011 keine neue Version. Es wird nicht mehr als eine Version pro Jahr geben.

5. Sollte jedes Update verwendet werden?

Neue Versionen nur bei Bedarf.Sicherheitsupdates sind nur soweit erforderlich wie betroffene Funktionalitäten tatsächlich verwendet werden.

Weitere Informationen über Modified Ecommerce finden Sie auf der Website unter www.modified-shop.org. Eine online Demo finden Sie unter www.modified-shop.org/demoshops.

Bei Modified Ecommerce handelt es sich um eine kostenlose, unabhängige Weiterentwicklung des Shopsystems xt:Commerce* 3.0.4 SP2.1 der Firma xt:Commerce GmbH und unterliegt der GPL. *xt:Commerce ist ein geschützter Name der Firma xt:Commerce GmbH. Modified Ecommerce und deren Produkte stehen in keinem geschäftlichem oder sonstigen Verhältnis zur xt:Commerce GmbH.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars


Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de