Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Schlechter Shop: so funktioniert’s

Listen wie Sie Ihren Shop verbessern oder optimieren können gibt es wie Sand am Meer. Ich beschäftige mich daher damit, wie Sie gekonnt Erfolg umgehen können!

Folgen Sie einfach den folgenden Schritten und Vorschlägen*:

– besorgen Sie sich eine möglichst alte Shopsoftware, ohne aktuelle Patches
– installieren Sie diese bei einem kostenlos Hoster, einem Massenhoster oder hosten Sie diese direkt selbst
– setzen Sie in Sachen Design auf das Standard Template, ggf. mit selbst erstelltem  Logo


– fügen Sie dem Template unbedingt viele verschiedene Buttons, Banner, Partnerprogramme und Pop up’s hinzu
– auch Pagerank Buttons sind wichtig und sollten nicht vergessen werden
– des weiteren sollte kein oder ein selbst signiertes SSL Zertifikat nicht fehlen
– die Startseite sollte über möglichst viele Angebote/Neuheiten/Empfehlungen verfügen, wenigstens 30-100
– außerdem dürfen Newsletter und schnell Kauf Boxen nicht fehlen
– bei den Kategorien sollte darauf geachtet werden, dass wengistens 50+ vorhanden sind
– der Shop sollte über eine englisch und französisch Version verfügen, hier sind Produktbeschreibungen nicht zu beachten, die schlecht übersetzte Navigation reicht völlig aus
– Live Support oder Messager Buttons (fixierte Offline Meldung) dürfen nicht fehlen
– auch die Keyword Wolke im Footerbereich mit mindestens 250 Keywords ist wichtig
– Support- und Kontakt- Infoseiten sind nicht notwendig, der Shop hat schließlich ein Impressum mit den wichtigsten Daten
– die Verwendung von Suchmaschinenfreundlichen Url’s in Form von meinriesenshopiminternet.de/index.php?=id34324343423x234m23m223 ist wichtig
– den nicht vorhandenen 24h Service/Support großflächig bewerben
– eine „Über uns“ Seite erstellen und erklären, dass man bereits seit 1992 erfolgreich über das Internet Waren vertreibt und daher auch zu den ältesten und besten Anbietern Deutschlands gehört
– die Bestseller im Shop aufführen, selbstverständlich mindestens 20-30
– Besucher Statistik verwenden, mit Anzeige „aktuell sind X Personen online“
– ein Gästebuch darf auch nicht fehlen, dieses nach Möglichkeit ohne Captcha
– einen Blog mit nicht angepasstem Standart Template verlinken, ohne Inhalte
– ein Support Forum erstellen, wichtig: wenigstens 20-30 Unterforen anlegen
– wichtig: Shop auch für Linktausch und kostenpflichtige Linkplätze nutzen
– Texte nur in HTML Form in den Editor des Shops einfügen, mit eigenen Klassen und grundsätzlich nur in Bold (Rot oder Schwarz, Arial, ab 18-25 Pixel)
– Kontaktformular ohne Captcha, mit alter E-Mail Adresse als Ziel (gegen Spam)
– Anfragen von Kunden und Interessenten grundsätzlich erst nach 4 Tagen beantworten
– Antworten von einem Freemailer aus schreiben, auf Signatur verzichten
– Grundsätzlich Du sagen und immer schön direkt sein
– die nicht verfügbaren Produkte durch Ampel kennzeichnen, immer wenigstens einige hundert nicht verfügbare Produkte im Shop führen. Nicht verfügbare Produkte im Shop bewerben (als Empfehlung, Neuheit oder Angebot)
– Hintergrund Musik im Shop verwenden, am besten Gema freie Midi Stücke

* wenn Sie erfolgreich mit Ihrem Shop sein möchten, dann besser nicht!

Das könnte Sie auch interessieren:

9 Responses to Schlechter Shop: so funktioniert’s

  1. Pingback: uberVU - social comments

  2. Pingback: Schlechter Shop: so funktioniert’s | xtcModified eCommerce Shopsoftware

  3. Pingback: So erstellt man einen schlechten Shop » Listen, Template, Shophexede, Buttons, Hier, Auszug » ShopTrainer

  4. Micha says:

    Sehr gut, endlich mal eine wirklich gute Anleitung, wie man seinen Shop bauen sollte, danke, nehmen wir in unser E-Commerce Consulting mit auf!
    …. oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? 😉

  5. admin says:

    😉 besser nicht, siehe:

    * wenn Sie erfolgreich mit Ihrem Shop sein möchten, dann besser nicht!

    Zum Glück gibt es ja E-Commerce Consulting.

  6. Magento Agentur ITABS says:

    Klasse Liste, ich glaube besser hätte ich es selbst nicht formulieren können. Muss da einige Punkte bei zukünftigen Gesprächen einmal mit anführen 😉

  7. Marcel says:

    da kann man nur schmunzeln, sehr geiler Beitrag :p

  8. Gernot says:

    Gefällt mir gut der Artikel! Leider, leider ist es in vielen Shops auch wirklich so. Am schönsten ist immer, wenn ein Kunde anruft und in seinem Shop AdSense Werbung schalten möchte. Ein Klassiker 😉

  9. Frank says:

    – die Verwendung von Suchmaschinenfreundlichen Url’s in Form von meinriesenshopiminternet.de/index.php?=id34324343423×234m23m223 ist wichtig – wenn da mal einer nicht auf Veyton geschielt hat ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars


Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de