Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

HTML und CSS lernen

Wollten Sie schon immer Kleinigkeiten in Ihrem Shop oder Blog selbst anpassen? Dann benötigen Sie auf jeden Fall HTML- und CSS-Kenntnisse!

Um nicht schon bei kleinen Anpassungen, z.B. am Template, auf einen Web-Designer oder Programmierer angewiesen zu sein, lohnt es sich, zumindest Grundkenntnisse in HTML und CSS zu haben.

Somit könnte man beispielsweise die Schriftfarbe im Template für den gesamten Blog selbst anpassen oder eine Hintergrundfarbe definieren. Dies bietet sich gerade dann an, wenn das eingesetzte System keine Möglichkeit eines einfachen Editors bietet, sondern lediglich über Templates oder manuelle Bearbeitung angepasst werden kann.

Auch bei gekauften Templates, welche aber nicht zu 100% gefallen, könnten Sie so eigene Anpassungen vornehmen.

HTML und CSS lernen: doch wo anfangen?

Inzwischen gibt es für ambitionierte Lernende sehr viele Möglichkeiten günstig oder sogar kostenfrei HTML oder CSS zu lernen. Dies geht über Tutorials auf Webseiten, Youtube-Videos bis hin zu Videokursen oder Lernbüchern.

Durch diese Vielfalt bietet sich jedem die Möglichkeit, je nach Budget und bevorzugtem Lernmedium zu lernen. Gerade Videos und Videokurse sorgen dadurch, dass man die Techniken vorgeführt bekommt und jederzeit unkompliziert Passagen wiederholen kann, fast für eine Garantie für einen schnellen Lernerfolg.

Was wird benötigt?
Außer dem gewünschten Lernmedium benöten Sie nicht viel. Lediglich ein Editor sowie ein Browser werden noch benötigt. Bei der Browserauswahl ist man hier nicht beschränkt.

Es empfiehlt sich lediglich mehrere Browser installiert zu haben, falls man komplette Webseiten erstellen möchte, um diese eingehend testen zu können. Dies dient dazu zu prüfen, ob die erstellte Seite beispielsweise auch im Internet Explorer alles gleich darstellt, wie z.B. im Firefox.

Als Editor kann man problemlos den auf jedem System vorinstallierten Editor nutzen, bei Windows ist dies der Editor, unter Linux könnte man beispielsweise nano nutzen. Empfehlenswert ist es jedoch, einen Editor mit sogenanntem Syntax-Highlighting zu nutzen.

Dies bedeutet, dass der Editor die Syntax, die dafür sorgt, dass die Seite z.B. ein Bild anzeigt, farblich darstellt. Dies erleichtert gerade die Fehlersuche im Vergleich zu einem simplen Editor extrem! Spätestens wenn man mehrere Seiten Text auf der Suche nach einer vergessenen Klammer in der Syntax durchsuchen muss, weiß man diese Funktion zu schätzen! Ein empfehlenswerter Editor wäre hier beispielsweise Notepad++.

Linktipps und Links zu Lernmedien
Notepad++: Link
Videokurse: www.video2brain.com/de/
Bücher: Link, Link 2
Web-Tutorial: http://de.html.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars