Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Homepage erstellen – Wie Sie sich die beste Domain sichern!

Wenn Sie ihre Homepage erstellen, brauchen Sie dafür natürlich eine Domain. Unter dieser erreichen suchende potenzielle Kunden die Website. Da sie für das Image Ihrer Homepage prägend ist, will sie sie gut ausgewählt werden. Wir geben Ihnen Tipps, um die beste Domain für Ihre Unternehmens Homepage zu sichern!

Homepage erstellen Domain

Eine gute Domain ist für eine Unternehmens Homepage unbezahlbar. Abgesehen davon kostet sie je nach Endung im Schnitt etwa 8 – 15 Euro im Jahr. Was Sie sonst noch zum Finden der passenden Domain für Ihre Webseite wissen müssen, sagen wir Ihnen!

Homepage erstellen: Tipps für die optimale Webseite Domain

  • Natürlich eignet sich Ihr Unternehmensname am besten, um die eigene Domain für Shop & Co zu erstellen. Er kann zusätzlich mit dem Standortnamen oder Branchennamen kombiniert werden. Der eigene Name sollte positive Assoziationen wecken, aber auch professionell klingen. Auch kann in einem Domain Namen für den Website Besucher durchaus der Nutzen erkennbar sein. Somit funktioniert die eigene Domain wie ein Aushängeschild bzw. eine Art Werbung. Sie dient der Außendarstellung.
  • Kurze einprägsame Namen, welche leicht zu schreiben sind, eignen sich generell besser für das Online Business. Bedenken Sie: Jedes Wort und jeder Bindestrich mehr birgt für den Kunden die Gefahr von Tippfehlern und erschwert die Kommunikation.
  • Auch Umlaute sollten Sie vermeiden, wenn Sie eine Webseite Domain melden. Dies ist beispielsweise bei WordPress auch gar nicht möglich. Bei WordPress können Sie sich nur mit einer Domain ohne Umlaute anmelden und die Installation vornehmen. Doch auch ohne WordPress sollten Sie darauf verzichten, damit es bei der Kommunikation nicht hakt.
  • Vorsicht ist ebenfalls bei alternativen Endungen wie .guru oder .jetzt angesagt. Diese zeigen laut Testbericht oft keinen durchschlagenden Erfolg. Sinnvoll können hingegen z. B. bei manche einem Online Shop mit starkem regionalen Bezug Endungen wie .berlin oder .aachen sein.
  • Darüber hinaus sind rechtliche Grenzen einzuhalten, damit Sie sich mit Ihrem Webseite Domain Namen im rechtssicheren Raum bewegen. Hierbei kann Ihnen ihr Hosting Anbieter eventuell Beratung anbieten. Auch Website Anbieter wie Weebly oder Jimdo bieten hierzu Infos an. Rechtssicherheit erhalten Sie beim Fachmann mit entsprechender Spezialisierung.
  • Für die Suche nach der optimalen Domain darf man durchaus etwas Zeit einplanen! Um den besten Domain Namen zu finden, können Sie ein Brainstorming durchführen. Schreiben Sie fünf Minuten lang alle Domain Vorschläge bzw. Begriffe auf ein Blatt Papier, welche Ihnen zum Vorhaben einfallen. Fühlen Sie sich bezüglich der Inhalte völlig frei – nichts ist in Stein gemeißelt. Wenn Sie im Anschluss Ihre Favoriten auserkoren haben, können Sie diese an Ihrem Team, Freunden oder anderen Menschen testen. Durch das Testen der möglichen Website Domain erfahren Sie mehr über deren Außenwirkung.
  • Eine Domain können Sie beispielsweise bei dem Anbieter Domainfactory oder Netcup käuflich erwerben. Hierbei sind Domains, welche auf .com enden beim Anbieter teurer als solche, welche auf .de enden. Auch entscheidend für die Wahl ist hierbei, wer Ihr Zielpublikum ist und welche Inhalte es bevorzugt. Sitzt dieses vorrangig in Deutschland, ist eine .de-Adresse passend. Sind Ihre Besucher bzw. Kunden über die EU verteilt, eignet ich eine .eu-Adresse.
  • Verwenden Sie einen Website Baukasten wie vom Online Anbieter Jimdo, kann die Homepage Domain auch direkt hiergesichert werden. Dies hat auch den Vorteil, dass Sie es nur mit einer Stelle für die administrativen Aufgaben zu tun haben.
  • Über eine Domain können Sie auch Ihre eigene Firmen E-Mail Adresse betreiben. Dies wirkt auf Außenstehende professioneller als eine E-Mail Adresse von einem der großen Anbieter.
  • Domains können auch kostenlos sein. Es hängt davon ab, welchen Namen Sie für ihre Seite melden möchten. Melden Sie einen Namen mit der Endung .de oder .com an, so ist dieser ab einem bestimmten Zeitraum in der Regel nicht mehr kostenlos. Dies hängt auch mit gesetzlichen Regelungen zusammen, welche über kostenlos nicht kostenlos entscheiden. Bevorzugen Sie eine kostenlose Domain, sollten Sie sicher stellen, dass diese auf Dauer auch kostenlos bleibt. In Verträgen für kostenlose Domains versteckt sich nämlich manchmal eine Klausel, durch welche später doch Kosten entstehen.
  • Checken Sie auch die Rechte am Namen Ihrer Domain beim DPMA und ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen zum Markenschutz!

Fazit: Homepage erstellen – wie Sie sich die beste Webseite Domain beim Anbieter sichern

Ihre Website Domain sollten Sie wohl durchdacht erstellen, um sie bestmöglich für Ihr Unternehmen zu nutzen. Halten Sie sich unbedingt an gesetzliche Bestimmungen und testen Sie den Namen. Ihr Hosting Dienstleister sowie Website Anbieter wie Jimdo oder Weebly können Ihnen dabei zur Seite stehen und auch der ein oder andere Testbericht ist lesenswert. Rechtssicherheit erhalten Sie beim Fachexperten. Durch gute Vorbereitung können Sie Mehraufwand, Geld und ggf. Ärger sparen. Des Weiteren verbessern Sie durch einen gut gewählten Domain Namen für Shop & Co den positiven Eindruck von Ihrem Unternehmen.

*Dieser Blogbeitrag enthält unbezahlte Werbung durch Nennung.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1



Webhoster des Jahres


Erfahrungen über ESTUGO.net Webhosting Webhosting Vergleich von hosttest.de