Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Frische Luft im Büro

Frischer Wind am Arbeitsplatz

Die warmen Monate sind endgültig vorbei, jetzt kommt langsam aber sicher die Zeit in der es in Büros schnell mal unangenehm riechen kann. Die Fenster sind nicht mehr so häufig offen, wie vielleicht noch im Sommer, Geräte wie Fax, Drucker und Computer verpesten langsam aber sicher die Luft. Was man tun kann um für eine angenehme Luft im Büro zu sorgen, dass erfahren Sie in diesem Beitrag. Auch wer nicht die Möglichkeit hat viel zu lüften, hat Möglichkeiten um die Luft im Büro angenehmer zu machen.

Doch fangen wir mit Schritt 1 an. An erster Stelle steht das morgendliche Lüften. Beim ankommen im Büro am besten gleich erst einmal die Fenster aufmachen und jede Menge frische Luft ins Büro holen. Was es noch zu beachten gibt, das wollen wir uns jetzt mal ansehen.

Schlechtes Raumklima belastet

Ein schlechtes Klima im Büro belastet die Gesundheit, erhöht die Wahrscheinlichkeit von Erkältungen und Ermüdungserscheinungen. Darum sollte unbedingt für ein angenehmes Klima im Büro gesorgt werden. Ein erster Schritt ist das regelmäßige, tägliche lüften. Hier sollten die Fenster für 10 Minuten komplett geöffnet werden, damit die Luft getauscht wird, alte Luft raus, neue Luft rein. Klingt doch logisch oder? Dabei sollte man aber auch die Raumtemperatur im Auge behalten. Dreht man nach dem lüften die Heizung hoch, sollte sichergestellt werden, dass diese nicht die 20°C übersteigt. Eine weitere Möglichkeit für frische Luft am Arbeitsplatz ist regelmäßiges (kurzes) Stoßlüften. Dies kann man zum Beispiel alle 2 Stunden für einige Minuten machen.

Bessere Luft durch Pflanzen

Für bessere Luft im Büro sorgen unter anderem auch Pflanzen. Besonders Grün- und Wasserpflanzen helfen hier weiter und sorgen für ein angenehmeres Klima und Luftfeuchtigkeit. Es gibt sogar Pflanzen, welche die Luft reinigen. Mit Pflanzen das Raumklima verbessern, mit diesen Pflanzen klappt’s: Efeu, Einblatt, Grünlilie, Chrysanthemen, Bogenhanf, Papyrus, Banane oder Drachenbaum. Pflanzen können mehr als nur schön aussehen, denn einige können auch das Raumklima verbessern.

Doch es gibt auch einen Nachteil, die Pflanzen wollen auch gepflegt werden. Hierzu muss sich jemand finden, der dies regelmäßig und vor allem zuverlässig erledigt. Ist die Person krank oder im Urlaub, muss sich jemand finden der die Pflanzenpflege übernimmt. Ist die Pflege der Pflanzen nicht gewährleistet, gehen diese schnell ein und dann hat es sich mit der besseren Luft auch schnell wieder erledigt. Einfach ein paar Pflanzen im Büro zu verteilen reicht daher leider nicht aus!

Dabei lohnt es sich gerade in den kalten Monaten Pflanzen im Büro zu haben. Denn im Winter wird aufgrund der kälte deutlich weniger gelüftet. Hier kommt die Filterfunktion der Pflanzen dann abermals ins Spiel. Pflanzen können nämlich Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol und Trichloräthylen in unschädliche Stoffe umwandeln.

Ihre Tricks & Mittelchen
Kennen Sie eventuell noch weitere Tricks um das Klima im Büro zu verbessern? Was haben Sie schon ausprobiert und wie sind Ihre Erfahrungen? Ich bin gespannt, ob jemand noch weitere Tipps zum Thema beisteuern kann!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars