Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Domaintransfer – was ist zu beachten? Teil 1

Bei einem Anbieterwechsel steht auch die Frage im Raum: Nehme ich meine Domain mit? Es gibt einige Möglichkeiten wie Sie die Domain zum neuen Anbieter bekommen. Wenn Sie Ihre Domain bei Ihrem alten Provider belassen möchten, bietet es sich an, den sogenannten A-Record der Domain zu verändern.

Der A-Record der Domain gibt an, auf welchen Server Ihre Domain zeigt. Die Änderungen können zwischen 10 Minuten und 24 Stunden dauern. Die Zeit richtet sich nach dem TTL Wert des Eintrages. Bei einem TTL von 600, dauert die Umstellung gerade einmal 10 Minuten. Bei einem TTL Wert von 86400 dauert die Umstellung satte 24 Stunden.

Wenn Sie Ihre Domain allerdings zum neuen Provider umziehen möchten wird es etwas schwieriger. Bei einem Domaintransfer wird nur der Name der Domain umgezogen. KEINE INHALTE! Alle Inhalte (Shops, Blogs, E-Mail Adressen etc.) müssen manuell, von Hand zum neuen Anbieter verschoben werden.

Sie sollten also vorab sicherstellen, dass keine Daten mehr beim alten Provider liegen, bevor der Transfer eingeleitet wird. Mit der folgenden Auflistung erhalten Sie einen Überblick, was alles gesichert und eingerichtet werden sollte.

1. FTP Daten
Auf dem FTP Server liegen unter anderem Ihre Shop, Blog und Homepage Daten. Diese müssen zwingend vor dem Transfer der Domain kopiert und auf den neuen Server hochgeladen werden.

2. Datenbanken
Das Herzstück jeder Software. Die meisten Systeme nutzen mittlerweile eine Datenbank. Diese können Sie z.B mit den Programmen MySQLDumper oder PHPmyadmin sichern und auf dem Zielserver wieder einspielen.

3. E-Mail Adressen
Bevor es mit dem Transfer der Domain los geht, sollten alle E-Mail Adressen beim neuen Provider eingerichtet werden. Damit vermeiden Sie, dass Ihnen Ihre Kunden nach dem Transfer keine E-Mails mehr senden können.

4. E-Mail Postfächer
Sollten Sie Ihre E-Mail Konten beim alten Provider als IMAP konfiguriert haben, müssen die E-Mails gesichert werden. Die einfachste Lösung ist das verschieben auf Ihre Festplatte. Erstellen Sie hierzu einen lokalen Ordner in Ihrem Mailprogramm. Im Anschluss verschieben Sie die E-Mails via „Drag and Drop“ in den Ordner auf Ihrem Computer.

Weiter geht es in unserem zweiten Teil zum Thema „Domaintransfer – was ist zu beachten?

Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Anbieterwechsel zur Seite. Weitere Informationen und Aktionen finden Sie auf unserer Webseite.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars