Shopbetreiber: Experte sein


Welche Kunde kauft schon gerne bei einem Phantom? Wie am Anfang bereits geschildert, ist es sehr wichtig Informationen im Shop zur Verfügung zu stellen. Auch das Thema Beratung sollte keinesfalls zu kurz kommen. Wichtig ist aber natürlich auch, dass Sie sowohl Interessenten, als auch Kunden zeigen, dass Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet sind.

Beschränken Sie sich daher nicht darauf ein Verkäufer zu sein! Ihr Onlineshop bietet Ihnen die Möglichkeit umfangreiche Informationen über Ihre Produkte zur Verfügung zu stellen. Setzen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrung im Rahmen von Beratungen ein! Beraten Sie Ihre Kunden per Chat, per E-Mail und natürlich auch per Telefon!

In Zeiten von Blogs, Facebook und Twitter, können Sie Ihre Kunden zudem auch über diese, kostenlosen Kanäle beraten! Überlegen Sie sich daher, welche dieser Kanäle Sie für sich einsetzen möchten?

Ein eigener Blog hat den Vorteil, dass Sie Design und Struktur selbst wählen können. Zudem könnten Sie den Blog unterhalb Ihres Shop betreiben (z.B. Ihr-Shop.xx/blogname). Den Blog könnten Sie mit Ihrem Shop verlinken, außerdem kann ein Blog hervorragend genutzt werden um Neuigkeiten zu veröffentlichen, Kunden zu beraten und Informationen über Ihre Firma zu präsentieren.

Alternativ, sowie natürlich auch ergänzend gibt es Facebook. Mit Facebook können Sie zum einen über Ihr Angebot informieren, sowie ggf. Neuigkeiten veröffentlichen und auf Ihren Shop verlinken. Ein wichtiger Faktor von Facebook ist aber auch die Chance direkt mit Ihren Kunden in Verbindung zu treten. Ihre Kunden können Ihnen über Facebook folgen und Ihre Inhalten und Nachrichten kommentieren.

Dies ist auch mit einem Blog möglich, jedoch können bei Facebook veröffentlichte Nachrichten von Kunden und Besuchern kommentiert, geteilt und mit “gefällt mir” gekennzeichnet werden. Auf diese Weise sehen die Kontakte der jeweiligen Person Ihre Beiträge, dies kann dazu beitragen, dass mehr Leute von Ihnen erfahren.

Neben Blog und Facebook gibt es auch noch den Kurznachrichtendienst Twitter. Mit Twitter können Sie 140 Zeichen lange Nachrichten kostenlos im Internet veröffentlichen. Twitter können Sie hervorragend als Ergänzung zum eigenen Blog und Facebook verwenden. Via Twitter können Sie auf Aktualisierungen von Shop, Blog und Facebook hinweisen.

Zudem können Sie Ihren Kunden und Interessenten auch hervorragend beratend über Twitter zur Verfügung stehen. Diese kostenlosen Kanäle bieten Ihne unzählige Möglichkeiten Informationen zu veröffentlichen und mit Ihren Kunden und Interessenten in Verbindung zu treten. Es ist nicht unbedingt eine gute Idee gleich mit allen 3 Werkzeugen bzw. Kanälen zu starten.

Am besten fangen Sie mit einem eigenen Blog an, haben Sie ein Konzept entwickelt und umgesetzt, können Sie Ihre Aktivitäten z.B. auf Twitter ausweiten (z.B. als Beratungs- oder Nachrichtenservice). Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie sich überlegen, in wie weit es für Sie sinnvoll wäre, Ihre Aktivitäten auf Facebook auszuweiten.

Wichtig ist vor allem, nicht schnell einen Blog zu starten und Facebook und Twitter Konten zu eröffnen, ohne vorher ein Konzept entwickelt zu haben. Fehlt es an Aktualisierungen, wirken Blog, Facebook und Twitter wie ausgestorben. In diesem Fall helfen diese Werkzeuge nicht weiter.

Worüber berichten?

Auch über diesen Punkt sollten Sie sich optimalerweise vorab Gedanken machen. Für den Blog würde es sich anbieten, wenn Sie über folgende Themen berichten würden:

  • Informationen über Ihr Unternehmen bzw. Ihren Onlineshop
  • Produktneuheiten
  • Informationen zur Anwendung, Benutzung oder Pflege
  • Branchen relevante Informationen

Was Facebook betrifft empfiehlt es sich über:

  • Aktionen, Rabatte zu berichten
  • Kunden beratend zur Seite zu stehen
  • Kontakt zu Kunden zu halten
  • auf Aktualisierungen von Onlineshop und Blog hinzuweisen

Twitter kann ergänzend eingesetzt werden. Oft reichen Blog und/oder Facebook aber schon aus. Für Twitter wäre zu empfehlen, dass Sie einer Auswahl von Firmen und Twitteren folgen und regelmäßig auch auf Informationen verweisen, die vielleicht nicht direkt Sie, Ihren Shop oder Ihre Produkte betreffen.

Selbstverständlich könnte Twitter auch als Beratungsservice genutzt werden. Die letzten Nachrichten könnten im Shop angezeigt werden, Sie könnten z.B. kurze Infos veröffentlichen, die nicht für den Blog oder Facebook geeignet sind:

  • Neue Kollektion XYZ eingetroffen
  • Rabattaktion gestartet
  • Restposten jetzt für 40% weniger

Um nur einige wenige Bespiele zu nennen. Wobei es natürlich empfehlenswert wäre, sich nicht ausschließlich auf Werbenachrichten zu beschränken. Ein großer Vorteil von Twitter besteht darin, dass unkompliziert und schnell mit Kunden in Kontakt getreten werden kann.

Dies klappt natürlich nur, wenn Ihre Kunden auch davon erfahren, dass Sie über Twitter erreichbar sind! Daher wäre es sinnvoll Ihre Kunden auch darüber zu informieren, dass Sie bei Twitter erreichbar sind.

  • www.shopbetreiber-blog.de/2010/08/04/twitter-tipps-fur-shopbetreiber
  • www.ecommerce-lounge.de/twitter-fuer-shopbetreiber-1536
  • www.shoptrainer.de/twitter/twitter-im-einsatz-von-shopbetreibern.html
  • www.shopbetreiber-blog.de/2010/03/24/die-10-geheimnisse-einer-erfolgreichen-facebook-fan-seite
  • www.ecommerce-lounge.de/facebook-fuer-online-shops-2778



Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da und beantworten gerne alle Ihre Fragen!
Tel.: 03834 5139 -52/53


  • Demo Hosting: 60 Tage Shopsoftware wählen, 60 Tage testen, anschliessend sofort durchstarten! Keine Kosten, kein Vertrag - garantiert! Demo Hosting
  • Die wichtigsten Fragen Antworten auf viele häufig gestellte Hosting Fragen erhalten Sie in unserem Supportbereich. Mehr erfahren
  • Onlineshop erstellen Eröffnen Sie einen Onlineshop! Tipps zum
    Aufbau Ihres Shop´s, finden Sie im
    Onlineshop Ratgeber.
    Zum Leitfaden