Ohne Risiko hosten
1 Monat Vertraglaufzeit
03834 5139-52
Wir beraten Sie gerne.
support@estugo.de
Auch gerne per E-Mail.

Online Shop Ladezeit

Die Ladezeit eines Onlineshops wird immer wichtiger. Immer wieder werden Shopbetreiber darauf hingewiesen, wie wichtig eine kurze Ladezeit des Shops ist. Neben den Suchmaschinen achten natürlich auch gerade die Kunden auf die Ladezeit eines Shops, denn seien wir doch mal ehrlich, wer von uns wartet schon gerne!

Ladezeit Optimierung in der Kurzversion
Sie wollen sich nicht lange aufhalten und sich sofort einen kurzen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Optimierung der Ladezeit Ihres Online Shops machen? Dann schauen Sie sich die folgenden Punkte an.

Online Shop Ladezeit optimieren

  • Shop Hosting verwenden, kein Massenhosting
  • PHP Accelerator verwenden
  • Aktuelle Shop Version verwenden
  • Ladezeit des Shops überprüfen, z.B. mit gtmetrix.com
  • Gzip Kompression verwenden
  • Cache Funktion des Shops verwenden
  • Anzahl der Produkte auf der Startseite überprüfen, ggf. senken
  • Anzahl der Produkte auf in den Kategorien beschränken (ggf. experimentieren)
  • Extern gehostete Grafiken lokal speichern/verlinken
  • Grafiken und Bilder optimieren
  • Produktbilder optimieren, z.B. mit jpegreducer.com
  • Template optimieren (überflüssige Elemente entfernen, Sprites verwenden)
  • Priorisieren, unsichtbare Inhalte zum Ende laden
  • Javascript minimieren
  • CSS minimieren
  • CSS Dateien zusammenlegen
  • Shopsoftware optimieren (überflüssige Funktionen deaktivieren)

Ladezeit optimieren: die ausführliche Version
Die Ladezeit des Online Shops lässt sich glücklicherweise sehr einfach optimieren, im folgenden stelle ich Ihnen hierzu die verschiedenen Möglichkeiten detaillierter vor. Beim Hosting Ihres Online Shops fängt alles an. Wichtig ist, dass Sie beim Shop Hosting nicht auf Massenhosting, sondern nach Möglichkeit auf einen spezialisierten Shop Hoster setzen. Hilfreich ist es auch, wenn der Shop Hoster einen PHP Accelerator verwendet. Der erste Schritt der Optimierung beginnt mit der Überprüfung der Version Ihrer Shopsoftware. Bringen Sie in Erfahrung, ob Sie die aktuellste Version verwenden. Sollte dies nicht der Fall sein, aktualisieren Sie die Shopsoftware. Der nächste Schritt ist die Überprüfung der Ladezeit Ihres Shops.

Mit kostenlosen Tools wie

  • http://gtmetrix.com/
  • http://tools.pingdom.com/fpt/
  • http://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/

können Sie schnell und unkompliziert prüfen lassen, wie es mit der Ladezeit Ihres Shops aussieht. Erst wenn Sie die Ladezeit überprüft haben, ist es sinnvoll mit der eigentlichen Optimierung zu beginnen und erste Maßnahmen zu planen und umzusetzen! Weitere Optimierungspunkte sind beispielsweise Gzip und ein Caching. Prüfen Sie, ob Ihr Shopsystem Gzip unterstützt, aktivieren Sie es. Die meisten Shopsysteme bieten zudem eine Caching Option an, aktivieren Sie auch diese (sofern vorhanden).

Startseite und Kategorien optimieren
Um die Ladezeit der Startseite, sowie der Kategorien Ihres Shops zu verbessern, gibt es auch einige einfache Möglichkeiten. Beginnen Sie damit zu überprüfen, was alles auf der Startseite angezeigt wird. Wie viele Produkte befinden sich auf der Startseite, werden Cross Selling- oder Empfehlungs- Module auf der Startseite verwendet? Versuchen Sie die Anzahl der Produkte testweise zu senken. Entfernen Sie nicht zwingend benötigte Module von der Startseite. Prüfen Sie, ob es Bilder oder Grafiken gibt, die von anderen Servern geladen werden müssen. Sollte dies der Fall sein, speichern Sie diese lokal ab.

Auch in den Kategorien lässt sich einiges optimieren. Probieren Sie auch hier die Anzahl der Produkte testweise zu senken. Gibt es Grafiken oder Bilder, welche ggf. komprimiert werden können? Überprüfen Sie die Ladezeit erneut und schauen Sie, ob sich die Änderungen positiv bemerkbar gemacht haben oder nicht.

Grafiken und Bilder optimieren
Häufig gibt es viel Optimierungspotenzial bei den Grafiken und Bildern von Online Shops. Ist die Startseite eines Shops Beispielsweise mehrere Megabyte groß, kann sich eine Optimierung der Grafiken sehr schnell auszahlen. Zum Glück ist es auch für Laien inzwischen ohne große Umstände möglich Grafiken schnell und einfach zu optimieren.

Tools für die Optimierung von Grafiken

  • https://tinypng.com/
  • http://www.jpegreducer.com
  • http://media4x.com/image/

Beispiel: in Ihrem Shop gibt es mehrere Teaser Bilder oder eine sehr große Headergrafik. Zunächst einmal suchen Sie sich die größten Grafiken zusammen, danach lassen Sie diese von einem der oben aufgeführten Tools online und kostenlos optimieren. Nach der Optimierung laden Sie die Grafiken dann wieder in Ihr Shopverzeichnis hoch, fertig.

Shop Template optimieren
Wenn Sie ein Standard Template für Ihren Shop verwenden, dann gibt es ggf. noch weitere Optimierungsmöglichkeiten, die schnell umgesetzt werden können. Prüfen Sie auch hier die Größe der Grafiken und optimieren Sie diese wenn möglich. Verwenden Sie Sprites (was sind Sprites?), entfernen Sie nicht zwingend benötigte Javascripts. Optimieren Sie Ihre CSS Dateien und legen Sie ggf. mehrere CSS Dateien zusammen. Priorisieren Sie die Reihenfolge in welcher die Elemente des Templates geladen werden. Unsichtbare Inhalte, z.B. Counter, Scripte etc. können zum Ende des Ladevorgangs geladen werden.

Shopsoftware optimieren
Nachdem Sie nun bereits eine Vielzahl von Faktoren optimiert haben, kommen wir nun zum Shopsystem selbst. Viele Shopsysteme verfügen über eine Vielzahl von Funktionen, Modulen und Erweiterungen. Bringen Sie in Erfahrung welche Module und Funktionen Sie wirklich benötigen. Wichtig ist auch, überprüfen Sie, ob die verschiedenen Funktionen überhaupt von Ihren Kunden genutzt werden. Dann beginnen Sie damit, nicht zwingend benötigte Module und Funktionen zu deaktivieren. Jetzt überprüfen Sie am besten erneut die Ladezeit. Auf diese Weise sehen Sie schnell, ob die Deaktivierung etwas bewirkt hat. Eine weitere Möglichkeit ist es die Datenbank des Shops zu überprüfen. Dies ist mit Tools wie phpMyAdmin möglich. Mit den Funktionen Analyze und Optimize kann auch hier im besten Fall noch etwas herausgeholt werden.

Weitere Optimierungsmöglichkeiten
Neben den hier aufgeführten Vorschlägen, gibt es weitere Möglichkeiten der Optimierung. Ein eigener Server oder eine speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Hardware-Lösung können die Ladezeit und Geschwindigkeit Ihres Online Shops langfristig sichern. Darüber hinaus können Sie auch auf Tools wie CDN’s (Content Delivery Network) setzen oder einen Verbund aus verschiedenen Servern für das Hosting Ihres Online Shops verwenden (Beispiel: 2 Webserver, 1 Datenbank und 1 Dateiserver).

Empfohlene Beiträge passend zum Thema:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themen


Hosting Support

Direkte Ansprechpartner, Antwort am gleichen Tag- Garantie und Support übers Festnetz. Mehr über uns erfahren: das ist ESTUGO.


1monat_vertragslaufzeit1

webhostlist_5stars